Kriminalität: App-Tester sollten Bankkonten für Betrüger anlegen

Mit der Masche soll ein 23-Jähriger mindestens 210 Konten für kriminelle Machenschaften angelegt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Banking-App der Sparkasse
Banking-App der Sparkasse (Bild: Sparkasse.de)

Ein 23-jähriger Mann aus Hannover soll gutgläubige Internetnutzer als App-Tester rekrutiert haben. Diese sollten im Rahmen eines vorgetäuschten Produkttests das Video-Ident-Verfahren verschiedener Apps auf Sicherheit und Kundenfreundlichkeit überprüfen. Die persönlichen Daten der Tester und deren Video-Identifikationen soll er jedoch genutzt haben, um Konten bei verschiedenen Kreditinstitutionen zu eröffnen. Gegen den Angeschuldigten wurde nun Klage erhoben. Vor einem ähnlichen Vorgehen bei Immobilien- oder Stellenanzeigen warnte die Postbank im Januar.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Insgesamt soll der Angeklagte mit dieser Masche mindestens 113 Personen aus Deutschland und Österreich getäuscht und 210 Konten angelegt haben. Gewonnen habe er die App-Tester über eigens eingerichtete Internetseiten wie theworldofapps.net, erklärt die Zentralstelle Cybercrime Bayern in einer Pressemitteilung. Teils sollten die App-Tester selbst Konten in Online-Banking-Apps anlegen, um vorgeblich die Benutzerfreundlichkeit zu testen. In manchen Fällen sollen auch Konten bei Kryptowährungsbörsen eröffnet worden sein. Für ihre Mitarbeit bei den vermeintlichen Tests sollen die App-Tester eine geringe Provision erhalten haben.

Die Konten soll der Angeklagte gemeinsam mit bisher nicht identifizierten Mittätern für betrügerische Online-Geschäfte genutzt haben. Insgesamt sollen den Konten über 560.000 Euro gutgeschrieben worden sein, darunter auch die Erträge von Phishing-Angriffen auf Kunden von Sparkassen und anderen Banken.

Umfangreiche operative Maßnahmen hätten nach Monaten zu seiner Identifizierung und Festnahme des Beschuldigten geführt, erklärt die Zentralstelle Cybercrime Bayern. Bei einer Durchsuchung sei belastendes Beweismaterial sichergestellt worden, die Ermittlungsakte umfasse 139 Ordner. Nun wurde Anklage vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth erhoben. Dem 23-Jährigen werden unter anderem die Fälschung beweiserheblicher Daten in 210 Fällen sowie gewerbsmäßiger Betrug in 124 Fällen vorgeworfen. Das Gesetz sehe hierfür eine Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu 10 Jahren vor, schreibt die Zentralstelle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /