Abo
  • Services:

Kreuzberg: Aktivisten besetzten Google-Campus in Berlin

Im Herbst 2018 will Google seinen Campus im Berliner Bezirk Kreuzberg eröffnen. Die Räumlichkeiten im ehemaligen Umspannwerk sind heute von Aktivisten besetzt worden, die dies verhindern wollen. Mittlerweile hat die Polizei die Versammlung beendet und das Gebäude geräumt.

Artikel veröffentlicht am ,
Google ist bei manchen Anwohnern in Berlin-Kreuzberg nicht besonders beliebt.
Google ist bei manchen Anwohnern in Berlin-Kreuzberg nicht besonders beliebt. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Eine Gruppe von Aktivisten hat das Umspannwerk in Berlin-Kreuzberg besetzt, in dem Google seinen Campus in der Bundeshauptstadt eröffnen will. Die Gruppe wollte damit gegen die im Zuge der Gentrifizierung steigenden Mieten protestieren und ihren Standpunkt verdeutlichen, dass das alte Gebäude besser genutzt werden solle.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. Dataport, Hamburg

Unter anderem auf Twitter hat die Gruppe mit dem Namen #besetzen ihre Forderungen erläutert: Google solle sich sofort und unwiderruflich aus dem Projekt im Umspannwerk zurückziehen. Außerdem soll am heutigen Tag, dem 7. September 2018, eine Kiezversammlung im Umspannwerk stattfinden, in der das weitere Vorgehen und eine nach Ansicht der Gruppe sinnvolle Nutzung diskutiert werden soll.

Polizei hat Besetzung nach kurzer Zeit beendet

Jüngsten Angaben der Aktivisten zufolge hat die Polizei die Versammlung mittlerweile geräumt, dabei soll es einen Verletzten gegeben haben. Auf dem Twitter-Account der Berliner Polizei gibt es noch keine Angaben zu der Räumung.

Nach Aussage von Ralf Bremer, Unternehmenssprecher von Google für Deutschland, haben die Aktivisten in der Vergangenheit Gesprächsangebote von Google ausgeschlagen. Daher kenne die Gruppe die aktuellen Pläne Googles gar nicht. Das Unternehmen geht nach eigenen Angaben auf Initiativen zu, um einen Mehrwert für den Kiez zu schaffen.

Seit der Ankündigung des Google Campus in Berlin sieht sich das Unternehmen Kritik ausgesetzt. Dem Konzern wird vorgeworfen, in der Gegend rund um das Umspannwerk die Mieten steigen zu lassen und Raum zu nutzen, der anderen Projekten in der Nachbarschaft dienen könne.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLAYTOWIN (max. 50€ Rabatt) - z. B. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced...
  2. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  3. 5,00€
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.

Neuro-Chef 17. Sep 2018

Nun, wenn du da reinfährst, verstößt du beim Wiederrausfahren gegen die StVO, dennoch...

neocron 10. Sep 2018

meine Guete, es wird nicht "Wahrheit" draus, nur weil man es behauptet du...

m9898 10. Sep 2018

Google hat bereits einen Standort in München...

Peter Brülls 10. Sep 2018

Natürlich geht das.

quineloe 09. Sep 2018

Meinst du echt, jemand, der so etwas schreibt wie ich, wählt CSU? Habe ich nie und...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /