• IT-Karriere:
  • Services:

Kreditkarte: Apple Card erreicht größere Testphase

Einem Medienbericht zufolge wurde der Test der Apple Card in den USA erheblich ausgeweitet. Immer mehr Apple-Mitarbeiter experimentieren mit der virtuellen Kreditkarte und dem physischen Gegenstück.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Apple Card wird in größerer Anzahl an Tester verteilt.
Die Apple Card wird in größerer Anzahl an Tester verteilt. (Bild: Apple)

Apple weitet den Test seiner Kreditkarte Apple Card massiv aus, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg vermeldet. Dafür nutzt Apple vor allem seine eigenen Mitarbeiter. Dem Bericht zufolge wird der Test auf Tausende Mitarbeiter der Retail-Sparte ausgeweitet. Getestet wird die Karte schon länger, allerdings nur von ausgewählten Mitarbeitern von Apple und der kartenausgebenden Bank Goldman Sachs.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Laut Bloomberg hat Apple allein in den USA rund 35.000 Mitarbeiter in der Retailsparte. Dementsprechend heißt es im Bericht, dass der Testlauf auf Zehntausende Mitarbeiter ausgeweitet werden soll. Bloomberg beruft sich auf nicht näher genannte Quellen, die mit den Apple-Card-Plänen vertraut sind.

Mit dem Test sollen die letzten Probleme entdeckt werden, die mit dem neuen Konzept auftreten könnten. Das ist nachvollziehbar, da Apple wie auch Goldman Sachs ein neues Geschäftsfeld betreten. Zudem ist zu erwarten, dass das zugrundeliegende System später über andere Anbieter verfügbar gemacht wird.

Die Apple Card ist eine auf dem Mastercard-Zahlungsschema aufbauende digitale Kreditkarte. Im Unterschied zu herkömmlichen Kreditkarten ist die physische Karte nur eine stark eingeschränkte Backup-Karte. Bezahlt wird beispielsweise per NFC-Chip im Smartphone. Die Karte kann kontaktlos, hier per EMV-Contactless, hingegen nicht für Zahlungen verwendet werden. Apple plant eine sehr viel stärkere Integration mit dem Betriebssystem, so dass Käufe und auch der Ort der Nutzung des Zahlungsmittels transparenter sind, als dies bei herkömmlichen Banken und selbst Direktbanken der Fall ist.

Eine erste Einschätzung zur Apple Card liefert unsere Analyse Eine Chance, die Finanzbranche aufzumischen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 6,99€
  3. 13,29€
  4. 19€ (Bestpreis!)

br403 21. Jun 2019

Ob diese Cashbacks auch hier kommen ist fraglich, da ja hier die Interbankentgelte...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /