Abo
  • Services:
Anzeige
KPN: Mutterkonzern will E-Plus verkaufen
(Bild: E-Plus-Gruppe)

KPN: Mutterkonzern will E-Plus verkaufen

KPN: Mutterkonzern will E-Plus verkaufen
(Bild: E-Plus-Gruppe)

Der Mutterkonzern KPN hat öffentlich erklärt, E-Plus verkaufen zu wollen, um die Übernahme durch América Móvil abzuwehren. Ein niederländischer Fernsehsender hat von fortgeschrittenen Verhandlungen mit der spanischen Telefónica erfahren. Wird E-Plus spanisch oder mexikanisch?

Um eine Übernahme durch den mexikanischen Konzern América Móvil zu verhindern, will KPN die deutschen Firmentochter E-Plus verkaufen. "Mit der vollen Unterstützung des Aufsichtsrats hat KPN heute eine Überprüfung der strategischen Optionen für E-Plus beschlossen, um Werte aus dem deutschen Geschäft verfügbar zu machen", teilte das Unternehmen mit. Konzernchef Elco Blok betonte: "Wir prüfen alle Optionen."

Anzeige

Der öffentlich-rechtliche niederländische Sender Nederlandse Omroep Stichting (NOS) berichtete, dass KPN mit der spanischen Telefónica einen Verkauf von E-Plus verhandele. Die Gespräche seien bereits weit fortgeschritten.

Telefónica hat selbst Probleme

Die Telefónica hat jedoch selbst Probleme und bereitet die Ausgründung und den Börsengang von O2 Deutschland und einigen Landesgesellschaften in Lateinamerika vor. Analysten bewerten Telefónicas deutsche Landestochter mit 7 bis 9 Milliarden Euro.

Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN hatte ein feindliches Übernahmeangebot von América Móvil in Höhe von 2,6 Milliarden Euro abgelehnt. Das Unternehmen von Carlos Slim wollte seinen Anteil an KPN auf 28 Prozent erhöhen. Das Firmenimperium des mexikanischen Milliardärs Slim basiert auf dem günstigen Erwerb angeschlagener Unternehmen.

Die Telefónica steht wegen ihres hohen Schuldenstands von 57,1 Milliarden Euro und der Wirtschafts- und Verschuldungskrise in Spanien unter Druck. Konzernchef Cesar Alierta hatte in den vergangenen zehn Jahren in Lateinamerika, Europa und China für 85 Milliarden Euro zugekauft. Der Wert des Konzerns lag am 30. Mai 2012 nur bei 40,7 Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
TW1920 02. Jun 2012

Immerhin hätten die e+-Nutzer hoffnung auf Empfang und o2 kunden hätten sowas wie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Eschborn, Regensburg
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Berlin, Magdeburg, Hannover, Dresden
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,79€
  2. 2,49€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Chrome Web Store

    Chrome warnt künftig vor manipulativen Erweiterungen

  2. Separate E-Mail-Adressen

    Komplexe Hilfe gegen E-Mail-Angriffe

  3. Luna Display

    iPad wird zum Funk-Zweitdisplay für den Mac

  4. Centriq 2400

    Qualcomm erläutert 48-Kern-ARM-Chip

  5. Ni No Kuni 2 Angespielt

    Scharmützel und Aufbau im Königreich Ding Dong Dell

  6. Elektroautos

    115 Schnellladestationen gegen Reichweitenangst gebaut

  7. Drohnenlieferungen

    In Island fliegen bald Pizza und Bier

  8. Playstation Now

    Sonys Streamingdienst für PS4 und Windows-PC gestartet

  9. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  10. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    Kondratieff | 09:12

  2. Mit GMail geht es auch einfach

    Rabbit | 09:12

  3. Re: Besser fände ich Energy Harvesting in der Maus

    Legendenkiller | 09:11

  4. Re: Abgerundete Displaykanten

    TrollNo1 | 09:11

  5. Re: Oh the irony....

    der_wahre_hannes | 09:11


  1. 09:10

  2. 09:00

  3. 08:32

  4. 08:10

  5. 07:45

  6. 07:41

  7. 07:30

  8. 07:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel