Koubachi: Pflanzensensor mit WLAN erinnert ans Gießen

Von Koubachi stammt eine schnurlose Sensorlösung für Pflanzenliebhaber, die per WLAN übermittelt, wenn es wieder Zeit zum Gießen ist. Neben der Feuchtigkeit wird auch der Lichteinfall und die Temperatur gemessen.

Artikel veröffentlicht am ,
Pflanzensensor
Pflanzensensor (Bild: Koubachi)

Der Sensor ist mit einer Spitze ausgestattet, die tief in den Topf gesteckt wird. Heraus schaut nur noch der weiße, ellipsenförmige Körper des Pflanzensensors, in dem nicht nur die Funktechnik, sondern auch der Lichtsensor untergebracht ist.

  • App für den Koubachi-Pflanzensensor (Bild: Koubachi)
  • Koubachi-Pflanzensensor (Bild: Koubachi)
  • Koubachi-Pflanzensensor (Bild: Koubachi)
  • Koubachi-Pflanzensensor (Bild: Koubachi)
  • Koubachi-Pflanzensensor (Bild: Koubachi)
  • Koubachi-Pflanzensensor (Bild: Koubachi)
  • Koubachi-Pflanzensensor (Bild: Koubachi)
App für den Koubachi-Pflanzensensor (Bild: Koubachi)
Stellenmarkt
  1. Inhouse IT-Consultant (m/w/d) für Kassen- und Warenwirtschaftsprozesse
    HIT Handelsgruppe GmbH & Co. KG, Grünen
  2. IT-Systemadministrator:in (m/w/d)
    Beratungs- und Prüfungsgesellschaft BPG MBH, Krefeld
Detailsuche

Die beiden AA-Batterien sollen rund ein Jahr lang zur Stromversorgung ausreichen. Der Sensor misst 60 x 110 x 170 mm und wiegt mit Batterien 110 Gramm. Nach Herstellerangaben spielt es keine Rolle, ob die Pflanzen in Erde, Tonmaterial oder Sand wachsen. Der Pflanzensensor kann nur in Innenräumen eingesetzt werden.

Das WLAN-Modul (Wi-Fi 802.11 b/g) überträgt die Daten auf den Server des Herstellers, von dem der Nutzer sie per iPhone-App oder einer Webseite aus abrufen kann. Hier muss der Anwender auch festlegen, welche Pflanzensorten mit dem Sensor ausstaffiert werden, damit die Gießhinweise sowie Dünge- und Lichtempfehlungen artgerecht gegeben werden können.

Die Apps sind in Englisch und Deutsch verfügbar. Pro Pflanzensensor verlangt Koubachi rund 113 Euro. Ratschläge für Pflanzen ohne Sensor im Topf gibt die integrierte Enzyklopädie ebenfalls, doch Warnungen über zu wenig Wasser und Ähnliches können dann natürlich nicht ausgegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


katzenpisse 16. Nov 2012

Da gebe ich dir prinzipiell recht, aber bei dieser Anwendung ist es mir mal wirklich...

Bouncy 06. Mär 2012

??? Das ist wohl die bescheidenste Idee die es jemals zu dem Thema gab :p

ursfoum14 06. Mär 2012

Ich finde es eine Nette idee, besonders wenn man viel unterwegs ist kann man schnell mal...

SoniX 05. Mär 2012

hehe :-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyberbunker-Verfahren
Ein Bunker voller Honig

Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
Artikel
  1. CPU: China will neue RISC-V-Chips im Halbjahrestakt
    CPU
    China will neue RISC-V-Chips im Halbjahrestakt

    Die RISC-V-CPUs der chinesischen Akademie der Wissenschaften sollen agil erstellt werden. Das Team hofft auf eine Kommerzialisierung.

  2. Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft
     
    Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft

    In einem gemeinsamen Innovationsexperiment erproben Bundeswehr und ihr Digitalisierungspartner, die BWI, wie künstliche Intelligenz (KI) die Vorhersage des Weltraumwetters unterstützen kann.
    Sponsored Post von BWI

  3. Bitmart: Krypto-Coins im Wert von 200 Millionen US-Dollar gestohlen
    Bitmart
    Krypto-Coins im Wert von 200 Millionen US-Dollar gestohlen

    Die Krypto-Börse Bitmart muss einen umfangreichen Diebstahl melden: Ein gestohlener privater Schlüssel hat zwei Hot Wallets kompromittiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€) [Werbung]
    •  /