Abo
  • Services:
Anzeige
Die gemeinnützige Zertifizierungsstelle wird durch die Linux Foundation unterstützt.
Die gemeinnützige Zertifizierungsstelle wird durch die Linux Foundation unterstützt. (Bild: Let's Encrypt)

Kostenlose TLS-Zertifikate: Linux Foundation unterstützt Let's Encrypt

Die gemeinnützige Zertifizierungsstelle wird durch die Linux Foundation unterstützt.
Die gemeinnützige Zertifizierungsstelle wird durch die Linux Foundation unterstützt. (Bild: Let's Encrypt)

Mit Let's Encrypt soll jeder Webseitenbetreiber einfach und vor allem kostenlos ein TLS-Zertifikat bekommen. Die Linux Foundation will das Projekt nun unterstützen, was finanzielle und organisatorische Vorteile bringen soll.

Anzeige

Die Linux Foundation (LF) wird gemeinsam mit dem bisherigen Träger, der Internet Security Research Group (ISRG), die gemeinnützig angelegte Zertifizierungsstelle Let's Encrypt betreiben. Das von Mozilla und der Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) gestartete Projekt kann damit auf ähnliche Angebote zurückgreifen wie Yocto, Tizen, Xen und Opendaylight, welche die LF als kollaborative Projekte betreut.

Mit Let's Encrypt soll es jedem Betreiber einer Webseite möglich sein, einfach verschlüsselte Inhalte anzubieten. Dazu sollen unter anderem kostenlose TLS-Zertifikate ausgestellt werden. Aber auch der Prozess zum Ausstellen dieser und die Verifizierung der Domains sollen wesentlich leichter umgesetzt werden, als dies derzeit der Fall ist.

Für den Aufbau der Zertifizierungsstelle ist die ISRG eigens als gemeinnütziges Unternehmen in Kalifornien gegründet worden. Dank der Zusammenarbeit mit der LF kann die ISRG deren Erfahrung und Dienstleistungen nutzen. Das betreffe allgemeine organisatorische Aufgaben, ebenso wie Dienste bei der Suche nach Kapitalgebern, die Finanzbuchhaltung, die Verwaltung von Verträgen mit Kunden sowie die Unterstützung durch Personal, heißt es in der Ankündigung der ISRG.

Offiziell starten soll die Arbeit von Let's Encrypt Mitte des Jahres, ein genauer Zeitpunkt steht noch nicht fest. Finanziert wird die Arbeit neben Mozilla und der EFF auch von Unternehmen wie Cisco, Akamai, dem als Certificate Authority gegründeten Bankenkonsortium Identrust und Automattic, das unter anderem Wordpress.com betreibt. Der noch in Entwicklung befindliche Code von Let's Encrypt steht auf Github quelloffen zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Plasma 13. Apr 2015

Ist so ein Nerd-Beißreflex. Er liest "Verschlüsselung" und sofort kommt OMG! NSA! WTF!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über KILMONA PersonalManagement GmbH, Großraum Karlsruhe
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Bielefeld
  3. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt
  4. headwaypersonal gmbh, Regensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Schnitzeljagd

    Google I/O 2018 findet vom 8. bis zum 10. Mai statt

  2. Monopol

    Qualcomm muss 1 Milliarde Euro Strafe an EU zahlen

  3. Eagle EG6330K

    Die Isetta wird elektrisch

  4. Alexa und Google Assistant im Test

    Okay Google, es ist Zeit für einen Sprachkurs

  5. SOS

    Pubg plus Dschungelcamp

  6. Ohne Abomodell

    Google bietet im Play Store Hörbücher an

  7. Dating-App

    Tinder-Apps übertragen Bilder unverschlüsselt

  8. Atos Bull Sequana X1000

    Jülich bekommt schnellsten deutschen Supercomputer

  9. Erneuerbare Energien

    Energieunternehmen verdient gut mit Teslas Netzspeicher

  10. Hydrogen One

    REDs Holo-Smartphone soll im Sommer 2018 erscheinen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Raumfahrt Nasa wählt zwei Missionen in unserem Sonnensystem aus
  2. Stratolaunch Systems Corporation Stratolaunch Carrier absolviert ersten Taxitest
  3. Kilopower Ein Kernreaktor für Raumsonden

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

  1. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Misel | 12:42

  2. Vorab Test per EMail - nie wieder!

    velo | 12:42

  3. Re: Irgendwie fehlen kreative Ansätze

    Pulsar | 12:42

  4. Hörbücher waren bisher (und sind es noch zum...

    Freakey | 12:41

  5. Re: Musik fehlt noch.

    theFiend | 12:40


  1. 13:03

  2. 12:54

  3. 12:45

  4. 12:18

  5. 12:06

  6. 11:48

  7. 11:43

  8. 11:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel