Abo
  • Services:
Anzeige
Taylor Swift auf der "Red Tour" in St. Louis, Missouri
Taylor Swift auf der "Red Tour" in St. Louis, Missouri (Bild: Jana Zills /CC BY 2.0)

Kostenlose Probemonate: Taylor Swift bezwingt Apple

Taylor Swift auf der "Red Tour" in St. Louis, Missouri
Taylor Swift auf der "Red Tour" in St. Louis, Missouri (Bild: Jana Zills /CC BY 2.0)

Ein Teenie-Idol bewegt Apple dazu, das Geschäftsmodell von Apple Music anzupassen. Ursprünglich sollten die Künstler während der dreimonatigen Probephase des Musikstreamingdienstes keine Tantiemen erhalten. Wenige Zeilen von Taylor Swift haben Apple nun zum Umdenken gebracht.

Anzeige

In einem offenen Brief an Apple hat Sängerin Taylor Swift dem Konzern erklärt, weshalb ihr neues Album 1989 nicht auf Apple Music erhältlich sein wird. Innerhalb der ersten drei Monate ist Apple Music kostenlos - und die Künstler erhalten auch kein Geld für ihre gestreamte Musik. Es sei unfair, jemanden für nichts arbeiten zu lassen, sagte Swift. Man bitte Apple ja auch nicht um kostenlose iPhones, so die durchaus schlüssige Argumentation. Auch auf Spotify bietet Swift ihre Alben nicht an.

In einem Interview mit Recode sagte Apples Vizepräsident Robert Kondrk, dass die Künstler dennoch profitieren würden, wenn sich viele Nutzer nach den Probemonaten für das kostenpflichtige Abo entschieden. Es kostet 10 US-Dollar im Monat.

Apple kündigt Strategiewechsel an

Die öffentliche Kritik, die auch von anderen Künstlern, Labels und Verbänden kam, ging an Apple nicht spurlos vorbei. Eddy Cue, Senior Vice President von Apple, kündigte den Strategiewechsel auf Twitter an. Der Manager bezog sich direkt auf Swift, die auch auf Twitter gegen Apple argumentiert hatte und schrieb, dass alle Künstler und Labels nun auch während der drei kostenlosen Probemonate Geld erhalten würden.

Wie viel Geld fließen wird, ist nicht bekannt. Es wird jedoch eine Bezahlung pro Stream geben müssen, da eine prozentuale Beteiligung an den Einnahmen in der kostenlosen Probezeit per se ausgeschlossen ist. Ob Swift und andere Künstler nun ihre Alben zum Streaming freigeben, ist noch nicht bekannt. Swift zeigte sich aber erleichtert.

Apple Music wird zusammen mit iOS 8.4 Ende Juni starten.


eye home zur Startseite
derdiedas 25. Jun 2015

Warum betitelst Du mich als Raubkopierer? Ich habe eben genau NULL illegale Dateien in...

plutoniumsulfat 24. Jun 2015

Dann bringt es natürlich nur was, wenn man eine gewisse Menge Musik gar nicht besitzt und...

Dwalinn 23. Jun 2015

Waren nicht die zahlenden Kunden (10-20%) die 80% der einnahmen erwirtschaften. Zahlen...

spiderbit 23. Jun 2015

Das Angebot auf die Kuenstler abwaelzen, hab wohl ein falsches Bild von Marktwirtschaft...

Endwickler 23. Jun 2015

Ja, das ist echt schlimm, dass Leute, die man selber nicht kennt, eine eigene Meinung äu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consultix GmbH, Bremen
  2. Pfennigparade WKM GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, München, Kassel, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  2. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  3. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  4. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  5. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  6. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  7. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  8. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  9. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  10. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Der Preis ist bei UM auch möglich

    quakerIO | 18:59

  2. Re: Halt wie immer, IT made in Deutschland am...

    elgooG | 18:59

  3. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    mnementh | 18:58

  4. Re: Vermutung

    muhzilla | 18:57

  5. Re: wieso denn Neuwahlen?

    mnementh | 18:55


  1. 19:00

  2. 17:32

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:26

  6. 15:31

  7. 13:28

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel