Abo
  • Services:
Anzeige
Taylor Swift auf der "Red Tour" in St. Louis, Missouri
Taylor Swift auf der "Red Tour" in St. Louis, Missouri (Bild: Jana Zills /CC BY 2.0)

Kostenlose Probemonate: Taylor Swift bezwingt Apple

Taylor Swift auf der "Red Tour" in St. Louis, Missouri
Taylor Swift auf der "Red Tour" in St. Louis, Missouri (Bild: Jana Zills /CC BY 2.0)

Ein Teenie-Idol bewegt Apple dazu, das Geschäftsmodell von Apple Music anzupassen. Ursprünglich sollten die Künstler während der dreimonatigen Probephase des Musikstreamingdienstes keine Tantiemen erhalten. Wenige Zeilen von Taylor Swift haben Apple nun zum Umdenken gebracht.

In einem offenen Brief an Apple hat Sängerin Taylor Swift dem Konzern erklärt, weshalb ihr neues Album 1989 nicht auf Apple Music erhältlich sein wird. Innerhalb der ersten drei Monate ist Apple Music kostenlos - und die Künstler erhalten auch kein Geld für ihre gestreamte Musik. Es sei unfair, jemanden für nichts arbeiten zu lassen, sagte Swift. Man bitte Apple ja auch nicht um kostenlose iPhones, so die durchaus schlüssige Argumentation. Auch auf Spotify bietet Swift ihre Alben nicht an.

Anzeige

In einem Interview mit Recode sagte Apples Vizepräsident Robert Kondrk, dass die Künstler dennoch profitieren würden, wenn sich viele Nutzer nach den Probemonaten für das kostenpflichtige Abo entschieden. Es kostet 10 US-Dollar im Monat.

Apple kündigt Strategiewechsel an

Die öffentliche Kritik, die auch von anderen Künstlern, Labels und Verbänden kam, ging an Apple nicht spurlos vorbei. Eddy Cue, Senior Vice President von Apple, kündigte den Strategiewechsel auf Twitter an. Der Manager bezog sich direkt auf Swift, die auch auf Twitter gegen Apple argumentiert hatte und schrieb, dass alle Künstler und Labels nun auch während der drei kostenlosen Probemonate Geld erhalten würden.

Wie viel Geld fließen wird, ist nicht bekannt. Es wird jedoch eine Bezahlung pro Stream geben müssen, da eine prozentuale Beteiligung an den Einnahmen in der kostenlosen Probezeit per se ausgeschlossen ist. Ob Swift und andere Künstler nun ihre Alben zum Streaming freigeben, ist noch nicht bekannt. Swift zeigte sich aber erleichtert.

Apple Music wird zusammen mit iOS 8.4 Ende Juni starten.


eye home zur Startseite
derdiedas 25. Jun 2015

Warum betitelst Du mich als Raubkopierer? Ich habe eben genau NULL illegale Dateien in...

plutoniumsulfat 24. Jun 2015

Dann bringt es natürlich nur was, wenn man eine gewisse Menge Musik gar nicht besitzt und...

Dwalinn 23. Jun 2015

Waren nicht die zahlenden Kunden (10-20%) die 80% der einnahmen erwirtschaften. Zahlen...

spiderbit 23. Jun 2015

Das Angebot auf die Kuenstler abwaelzen, hab wohl ein falsches Bild von Marktwirtschaft...

Endwickler 23. Jun 2015

Ja, das ist echt schlimm, dass Leute, die man selber nicht kennt, eine eigene Meinung äu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Nürnberg
  2. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. Erwin Hymer Group AG & Co. KG, Bad Waldsee


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,99€
  2. 3,99€ (enthält u. a. 5€-Gutschein für pizza.de, PDF-Download der PC Games 03/18, Leisure Suit...
  3. 39,99€ (Release am 16. März)

Folgen Sie uns
       


  1. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller

  2. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn

  3. Land Rover Explore im Hands on

    Das Smartphone für extreme Ansprüche

  4. eActros

    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018

  5. Snapdragon 5G

    Qualcomm nutzt Samsungs 7LPP-EUV-Fertigung

  6. Retrofit Kit

    Alte MacOS-Versionen für APFS fit machen

  7. Porto Santo

    Renault will Elektroinsel schaffen

  8. LED-Lampen

    Computer machen neues Licht

  9. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  10. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Sehr guter Artikel!

    ibsi | 10:06

  2. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    a user | 10:06

  3. Re: Alles schön un gut, wo bleiben die Grundlagen?

    Faksimile | 10:04

  4. Re: Teilnehmern, die sich eine App dafür...

    Reddead | 10:04

  5. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    whitbread | 10:02


  1. 10:14

  2. 09:16

  3. 09:00

  4. 07:44

  5. 07:34

  6. 07:25

  7. 07:14

  8. 07:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel