Kabelnetz: Vodafone schaltet gratis mehr Datenrate für Millionen Nutzer

Vodafone gewährt Millionen Bestandskunden eine höhere Datenrate. Das Upgrade wird automatisch geschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Spleißen: Für höhere Datenrate braucht das Kabelnetz mehr Glasfaser.
Spleißen: Für höhere Datenrate braucht das Kabelnetz mehr Glasfaser. (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone steigert die Datenübertragungsrate von rund vier Millionen Bestandskunden im Kabelnetz. Das gab das Unternehmen am 9. Juni 2021 bekannt. Wer bislang beispielsweise 150 oder 200 MBit/s erhielt, bekommt innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Upgrade auf 250 MBit/s. Wer zurzeit 400 MBit/s erhalt, bekommt zukünftig 500 MBit/s.

Nicht berücksichtigt werden Kabelbestandskunden, die über die Discountermarke Eazy das Vodafone-Netz nutzen. Auch einige ältere Tarife, in die TV-Produkte gebunden oder die an Mehrnutzerverträge gekoppelt sind, werden nicht aufgewertet.

Das Datenraten-Upgrade erfolgt automatisch - die Kunden werden von Vodafone benachrichtigt, wenn das Upgrade durchgeführt wurde.

Bei rund 500.000 Kunden hat Vodafone in den vergangenen Wochen bereits die Datenrate erhöht. Nun stehen vor allem ältere Tarife mit niedrigen ein- oder zweistelligen Downloadgeschwindigkeiten im Zentrum - sie erhalten nach und nach eine Übertragungsrate von bis zu 50 MBit/s.

Andreas Laukenmann, Geschäftsführer Privatkunden bei Vodafone Deutschland, sagte: "Bis 2023 verdoppeln wir allein bei einer Million Bestandskunden das Tempo. Vor allem aber für unsere Kabel-Breitbandkunden mit niedrigen Datenraten ist die Tempo-Erhöhung auf 50 MBit/s sicherlich hilfreich."

Im Upload erreicht das Kabelnetz bis zu 50 Megabit pro Sekunde, nur im Download werden maximal 1 GBit/s versprochen. Vodafone hat 1 Million Kunden für seine Gigabitzugänge im TV-Kabelnetz, gab das Unternehmen im Mai 2021 bekannt. Insgesamt hat der Netzbetreiber 22,4 Millionen verfügbare Gigabit-Anschlüsse. Begonnen wurde der Ausbau im Oktober 2018. Die britische Konzernzentrale will mehr für den Ausbau ausgeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Arsenal 09. Jun 2021

Ist bei mir ähnlich, habe glücklicherweise noch LTE als Backup, gibt Tage da ist alles...

EGMU 09. Jun 2021

Es geht hier um die Kabelgebundenen Tarife, nicht um Mobilfunk. Da wird also nichts...

M.P. 09. Jun 2021

Hmm, die leitende Verbindung zwischen den Außenleitern ist meiner Meinung nach durchaus...

senf.dazu 09. Jun 2021

das letzte "wir Verdoppeln die Datenraten zum gleichen Preis" bei der Deutschen Glasfaser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /