• IT-Karriere:
  • Services:

Kostenfallen: CDU blockiert Begrenzung von Handyverträgen auf ein Jahr

In der Bundesregierung gibt es Streit über ein Gesetz für kürzere Laufzeiten von Handyverträgen. Das Wirtschaftsministerium will die Begrenzung von 24 auf 12 Monate nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht (SPD) will Vertragslaufzeiten verkürzen.
Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht (SPD) will Vertragslaufzeiten verkürzen. (Bild: SPD)

Ein geplantes Gesetz gegen Kostenfallen von Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht (SPD) soll Mobilfunkverträge statt wie bisher auf 24 Monate auf ein Jahr begrenzen. Doch die SPD-Fraktion im Bundestag wirft dem CDU-geführten Bundeswirtschaftsministerium vor, die Pläne aufzuhalten. "Wir wollen das Gesetz noch vor der Sommerpause verabschieden", sagte der rechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Fechner, dem Handelsblatt.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Stadtwerke Bayreuth über Jörg Herrmann - Die Personalberater eK, Bayreuth

Deshalb müsse Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) "jetzt endlich seine Blockade gegen diesen wichtigen Schritt für mehr Verbraucherschutz aufgeben". Der CDU-Rechtspolitiker Jan-Marco Luczak sieht dagegen noch "viel Gesprächsbedarf" und mahnte im Handelsblatt: "Das Justizministerium muss sich bewegen."

Auch der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat das Wirtschaftsministerium aufgefordert, die Gesetzespläne nicht weiter aufzuhalten. "Das Thema ist für Verbraucher zu wichtig, um es auf die lange Bank zu schieben", sagte Müller dem Handelsblatt.

Nach Lambrechts Plänen soll unter anderem die Laufzeit von Verträgen etwa für Handys, Fitnessstudios oder Zeitungsabos auf ein Jahr begrenzt werden. Auch Kündigungsfristen sollen deutlich verkürzt werden. Fechner sprach von "undurchsichtigen Vertragsstrukturen und Kostenfallen", denen sich Verbraucher ausgesetzt sähen. Insbesondere bei Telekommunikationsverträgen gebe es keinen Grund für die "viel zu langen" Vertragslaufzeiten. Lange Laufzeiten und automatische Verlängerungen von Verträgen seien nicht im Sinne der Verbraucher, denn sie verhinderten oft einen Wechsel zu besseren Angeboten. "Gerade die kürzeren Vertragslaufzeiten würden für mehr Dynamik und Wettbewerb sorgen", betonte der SPD-Politiker.

Der CDU-Politiker Luczak sagte dagegen, das Justizministerium meine offenbar, dass Verbraucherverträge nur dann fair sein könnten, wenn sie kurz seien. "Diese Auffassung teile ich nicht. Ein generelles Verbot von Verträgen mit zwei Jahren Laufzeit lehne ich ab." Denn längere Vertragslaufzeiten gäben Unternehmen Planungs- und Investitionssicherheit, was Preise drücken könne. "Verbieten wir zweijährige Verträge, schließen wir Verbraucher also möglicherweise von Vorteilen aus", erklärte der Bundestagsabgeordnete. "Auch gibt es für Unternehmen dann weniger Möglichkeiten, etwa Kundentreue zu belohnen und dafür Vorteile zu gewähren."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

1ras 03. Mär 2020 / Themenstart

Interessant, wo gibt es dieses Angebot?

Mjoellnir 03. Mär 2020 / Themenstart

Vielleicht rechne ich nur anders als ihr, aber bei dem beispiel würde ich von vorn herein...

pinki 03. Mär 2020 / Themenstart

Ohne Begrenzung gäbe es dann bei O2 und das kann man bei uns in der Gegend knicken. Das...

derdiedas 03. Mär 2020 / Themenstart

die SPD das unorganisierte (Hagen Rether)

0xDEADC0DE 02. Mär 2020 / Themenstart

Deswegen gehe ich in keines mehr: Im Winter schadet ein wenig Sport nichts, aber man muss...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
      Schenker Via 14 im Test
      Leipziger Langläufer-Laptop

      Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
      2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
      3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

        •  /