Abo
  • Services:

Kosteneinsparungen: Tesla verkauft nur noch online

Tesla muss Kosten senken und schließt viele Läden. Künftig soll es zwar noch Ausstellungsräume geben, der Verkauf soll aber nur noch online erfolgen. Zudem hat das Unternehmen Verluste angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla muss Kosten senken.
Tesla muss Kosten senken. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Tesla-Chef Elon Musk will Kaufverträge für seine Elektroautos künftig nur noch online abwickeln. Die wenigen Verkaufsniederlassungen des Unternehmens sollen geschlossen und Personal entlassen werden. Einige Ausstellungsräume bleiben aber erhalten.

Stellenmarkt
  1. Labor Kneißler GmbH & Co. KG, Burglengenfeld bei Regensburg
  2. STI Freight Management GmbH, Duisburg

Probefahrten werden dadurch schwieriger. Tesla kommt Käufern zumindest in den USA entgegen und nimmt Neuwagen innerhalb einer Woche und bei bis zu 1.600 km Laufleistung gegen volle Kostenerstattung zurück.

Der Kauf eines Teslas ist online in wenigen Minuten möglich: Die Ausstattungsoptionen sind überschaubar, es gibt mit Ausnahme von Farben und Rädern nur Paketangebote und wenige Kombinationsmöglichkeiten.

Tesla rechnet zudem im ersten Quartal 2019 nicht mit einem Gewinn. Im zweiten Quartal könne das Unternehmen jedoch wieder profitabel sein, teilte Musk mit. Tesla bietet zum 1. März 2019 zudem sein Basismodell für 35.000 US-Dollar an. Zuvor waren nur deutlich teurere Ausstattungsversionen erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 18,99€

gadthrawn 05. Mär 2019 / Themenstart

Hast du von dem Barbestand schon die 920 Mio abgezogen? Bisher wollte Tesla ja teils in...

Prinzeumel 03. Mär 2019 / Themenstart

Kommt drauf an wie stark die Nutzung schon war. Bei herkömmlichen autos ist der...

SJ 02. Mär 2019 / Themenstart

Ah, neue Prophezeiung... thinksimple denkt, Model Y kommt gar nie.

ChMu 02. Mär 2019 / Themenstart

Nope. Nope. War bei Tesla noch nie so. Es wurde immer online geordert, in Europa sowiso...

picaschaf 02. Mär 2019 / Themenstart

Wenn du bei einem Hersteller eine neutrale Beratung erwartest hast du sowieso schon die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

    •  /