Krümmung ist nicht gleich Krümmung

Im Deutschunterricht haben wir gelernt, dass ein Roman eine innere und eine äußere Handlung hat. Nicht ganz unähnlich dazu gibt es in der Mathematik eine innere und eine äußere Krümmung.

Stellenmarkt
  1. Client-Administratoren (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. Systemadministrator - Key User (w/m/d) CAFM System (Navision)
    Apleona HSG Südwest GmbH, Mannheim
Detailsuche

Von äußerer Krümmung spricht man, wenn ein Objekt in einen höherdimensionalen Raum eingebettet ist, aber darin nicht entlang gerader Linien verläuft - wenn man also die Krümmung sozusagen von außen sieht.

Innere Krümmung bedeutet vereinfacht gesagt, dass in einem Raum unsere Schulgeometrie nicht gilt: Dreiecke haben dort nicht immer eine Winkelsumme von 180 Grad, der Satz des Pythagoras ist aufgehoben und so weiter.

Willkommen in Flachland!

Ein Beispiel kann helfen, die beiden Krümmungsbegriffe besser zu verstehen: Wir beginnen mit einem leeren Blatt Papier, welches flach auf dem Schreibtisch liegt und daher weder eine innere noch eine äußere Krümmung aufweist.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf das Papier zeichnen wir einige Strichmännchen und nennen sie die "Flachländer". Wir stellen uns vor, dass diese Wesen in der zweidimensionalen Welt des Blattes leben, so dass all ihre Sinneswahrnehmungen, Bewegungen und Interaktionen entlang der Papierebene verlaufen.

Von einem dreidimensionalen Raum haben die Flachländer noch nie etwas gehört und sie haben auch keine Möglichkeit, ihn zu erkennen oder gar ihre flache Welt zu verlassen. Damit sich die Flachländer nicht langweilen, zeichnen wir noch einige Dreiecke auf das Blatt, an denen unsere zweidimensionalen Freunde Winkel- und Längenmessungen vornehmen können.

Nun rollen wir das Blatt zu einem Zylinder zusammen. Als Objekt im dreidimensionalen Raum ist das Blatt dann offensichtlich nicht mehr gerade - es besitzt also eine äußere Krümmung. Die Winkel und Seitenlängen der Dreiecke auf dem Blatt sind aber dieselben wie vor dem Zusammenrollen. Die Schulgeometrie gilt also noch und das Blatt weist daher keine innere Krümmung auf. Auch die Flachländer bemerken nicht, dass ihre Welt nun aufgerollt ist.

Anders sieht es bei der Oberfläche einer Kugel aus: Diese besitzt offensichtlich ebenfalls eine äußere Krümmung - aber im Gegensatz zum Papierzylinder weist sie auch eine innere Krümmung auf: Zeichnet man ein großes Dreieck auf einen Globus, so ist dessen Winkelsumme nicht mehr 180 Grad - die Schulgeometrie ist also verletzt! Auch die Flachländer könnten an solchen Dreiecken Messungen vornehmen und feststellen, dass ihre Welt gekrümmt ist.

Alles über Astronomie: Die Wunder des Weltalls, Sterne und Planeten beobachten

Wenn in der allgemeinen Relativitätstheorie von "Krümmung der Raumzeit" die Rede ist, dann ist immer die innere Krümmung gemeint. Da die Raumzeit selbst schon vierdimensional ist (drei Raumdimensionen plus die Zeit), müsste ein umgebender Raum ja mindestens fünfdimensional sein. Und einen solchen Raum können wir genauso wenig beobachten wie die Flachländer über den Tellerrand ihrer zwei Dimensionen blicken können.

Gerade ist nicht gleich Gerade

In den Beispielen oben sind wir nonchalant über ein wichtiges Detail hinweg gegangen, nämlich über die Frage, was in einem gekrümmten Raum eigentlich unter einer geraden Linie zu verstehen ist. Die Flachländer auf dem Papierzylinder merken ja wie gesagt nichts von der äußeren Krümmung. Daher gibt es in ihrer zweidimensionalen Welt natürlich gerade Linien (zum Beispiel die Seiten der Dreiecke, die wir auf das Blatt gezeichnet haben). Nur sind diese Linien von außen (also aus dem dreidimensionalen Raum) betrachtet natürlich nicht mehr gerade - es sei denn, sie verlaufen zufällig parallel zur Achse des Zylinders.

In der Mathematik nennt man solche Linien "Geodäten": Wenn man selbst in einem gekrümmten Raum lebt, dann erscheinen sie als Geraden. Wenn allerdings der gekrümmte Raum in einen höherdimensionalen eingebettet ist, dann sind sie von außen betrachtet nur so gerade wie möglich. Wie oben schon kurz angedeutet, besagt die allgemeine Relativitätstheorie, dass sich Licht und freischwebende Objekte auf Geodäten durch die Raumzeit bewegen.

Wir können das Problem mit dem Gummituch-Modell jetzt also noch ein wenig mathematischer formulieren: Darin wird die Bahn der Murmeln von der lokalen Neigung des Gummituches und damit letztlich von dessen äußerer Krümmung beeinflusst. Worauf es in der Relativitätstheorie aber ankommt, ist die innere Krümmung!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ein Gummituch macht KarriereWie die Raumzeit doch zum Gummituch wird 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Prypjat 18. Jan 2022 / Themenstart

... hat zum Problem der wissenschaftlichen Vereinfachung ein sehr schönes Video gemacht...

Doktor_Goldberg 18. Jan 2022 / Themenstart

Lieber Helmut, danke für Deine Mühe, diesen Artikel zu schreiben. Er liest sich schön und...

rca66 17. Jan 2022 / Themenstart

Diese Frage wird nicht beantwortet. Die Physik beschränkt sich darauf, gewisse...

Bergwerk 17. Jan 2022 / Themenstart

Das Video stellt den Sachverhalt sehr gut dar. Vielen Dank für den Link.

schueppi 17. Jan 2022 / Themenstart

Eine Dimension nach unten zu denken ist halt einfacher. Ich sehe vor meinem geistigen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /