• IT-Karriere:
  • Services:

Korruption: De-Facto-Chef von Samsung zu 5 Jahren Haft verurteilt

Kurz vor dem MWC 2017 wurde Lee Jae-yong festgenommen, kurz vor der Ifa 2017 ist nun das Urteil gegen den Samsung-Erben und De-Facto-Firmenchef gefallen: Lee soll fünf Jahre in Haft. Der Manager soll Teil der Korruptionsaffäre um die ehemalige Präsidentin Park Geung-hye sein.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Lee Jae-yong bei einem Gerichtstermin im Januar 2017
Lee Jae-yong bei einem Gerichtstermin im Januar 2017 (Bild: Chung Sung-jun/Getty Images)

Der Erbe des südkoreanischen Samsung-Imperiums, Lee Jae-yong, ist wegen Korruption zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Das Bezirksgericht in Seoul habe den 49-jährigen Vize-Vorsitzenden des Smartphone-Marktführers Samsung Electronics der Bestechung, der Untreue und anderer Delikte für schuldig befunden, berichtete am Freitag die nationale Nachrichtenagentur Yonhap.

Verhaftung vor dem MWC 2017

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Lee war kurz vor dem MWC 2017 im Februar 2017 verhaftet worden, nachdem es zuvor bereits Versuche gegeben hatte, einen Haftbefehl gegen ihn zu erwirken. Die Ermittlungen gegen den Manager standen im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre um eine enge Freundin der früheren Präsidentin Park Geun-hye.

Samsung soll hohe Summen an Unternehmen und Stiftungen der umstrittenen Park-Freundin Choi Soon-sil gezahlt und im Gegenzug politische Unterstützung für die Fusion zweier Konzerntöchter vor zwei Jahren erhalten haben. Den Ermittlern zufolge geht es um 43 Milliarden Won (35,2 Millionen Euro), die nach Freigabe durch Lee von Samsung an Chois Organisationen geflossen sein sollen.

Samsung scheint in Präsidentinnenaffäre verstrickt zu sein

Die Staatsanwaltschaft wirft der Präsidentin Mittäterschaft vor, dies wird von ihr bestritten. Aktuell läuft das Verfahren gegen Park, der Richterspruch gegen Lee könnte durchaus Einfluss darauf haben.

Park wird zusätzlich verdächtigt, direkt oder indirekt auf den staatlichen Pensionsfonds eingewirkt zu haben, damit dieser die Übernahme des Bauunternehmens Samsung C&T durch Cheil Industries im Jahr 2015 bewilligt. Kritiker sahen in der Fusion eine Stärkung der Gründerfamilie. Lee ist der Sohn des schwer erkrankten früheren Konzernchefs Lee Kun-hee.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,
  2. 16,99€
  3. 42,99€

Birnbaum 27. Aug 2017

Schon rein aus gesellschaftlicher Sicht ist Korruption in Korea weit verbreiteter als in...

maxule 26. Aug 2017

Sehr billig (<1¤). Da steht "Samsung" drauf. Glaube aber kaum, dass Samsung so ein grä...

maxule 25. Aug 2017

bei Guter Führung und Anrechnung U-Haft ist er 52. Bis dahin wird niemand "seinen...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /