Abo
  • Services:
Anzeige
Kwon Oh-Hyun tritt zurück.
Kwon Oh-Hyun tritt zurück. (Bild: SeongJoon Cho/AFP/Getty Images)

Korruption: Chef von Samsung Electronics tritt wegen Krise zurück

Kwon Oh-Hyun tritt zurück.
Kwon Oh-Hyun tritt zurück. (Bild: SeongJoon Cho/AFP/Getty Images)

Samsung wird trotz Rekordgewinn weiter vom Korruptionsskandal erschüttert. Der Konzern sei in einer "beispiellosen Krise" und brauche eine jüngere, neue Führung, erklärte Kwon.

Kwon Oh-Hyun, der Chef von Samsung Electronics, hat nach Bekanntgabe starker Quartalsprognosen seinen Rückzug aus der Unternehmensführung erklärt. Das gab der südkoreanische Konzern am 13. Oktober 2017 bekannt. Kwon (64) führt auch den Bereich Components, zu dem Speicherchips und Displays gehören.

Anzeige

Auch für den Verwaltungsrat kandidiere er nicht mehr. Samsung sei in einer "beispiellosen Krise". Es sei Zeit für einen Neustart mit "neuem Geist und einer jungen Führung", erklärte Kwon. Er kündigte seinen Rückzug für März 2018 an. Über den Schritt habe Kwon, der als Mr. Chip bekannt ist, schon länger nachgedacht und es sei ihm nicht leichtgefallen. Für ihn beginne nun ein neuer Lebensabschnitt.

Samsung Electronics erwartet, dass der Gewinn im dritten Quartal der höchste in der Konzerngeschichte sein wird. Der operative Gewinn wird bei umgerechnet 12,8 Milliarden US-Dollar (14,5 Billionen südkoreanische Won) liegen. Der Umsatz werde auf 62 Billionen Won steigen.

Der Erbe des Samsung-Konzerns und Vizevorsitzende des Elektronikkonzerns, Lee Jae In, wurde im August 2017 im Zusammenhang mit einem Korruptionsskandal um die frühere Staatspräsidentin Park Geun-hye zu einer fünfjährigen Haftstrafte verurteilt.

Samsung soll hohe Summen an Unternehmen und Stiftungen von Choi Soon-sil, der Freundin von Park, gezahlt und im Gegenzug politische Unterstützung für die Fusion zweier Konzerntöchter vor zwei Jahren erhalten haben. Den Ermittlern zufolge geht es um 43 Milliarden Won, die nach Freigabe durch Lee von Samsung an Chois Organisationen geflossen sein sollen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig

  2. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  3. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  4. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  5. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  6. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  7. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  8. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  9. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  10. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Wieso wird hier nicht das wichtigste genauer...

    IceMuffins | 08:58

  2. Ich bin getrieben.... ich habe nicht das Gefühl....

    SJ | 08:57

  3. Re: und was ist jetzt der Vorteil gegenüber...

    IceMuffins | 08:56

  4. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    |=H | 08:53

  5. Re: Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    azeu | 08:52


  1. 09:01

  2. 07:05

  3. 06:36

  4. 06:24

  5. 21:36

  6. 16:50

  7. 14:55

  8. 11:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel