Kopfhörer: Bose zeigt mögliche neue Version des QC 35

Der QC 35 von Bose hat an der rechten Ohrmuschel drei Bedienungsknöpfe - an der linken eigentlich keinen. In einem Newsletter des Herstellers ist nun ein Bild des Kopfhörers aufgetaucht, das dort einen zusätzlichen Knopf zeigt. Der Dateiname spricht von einem Upgrade.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Bose QC 35 ohne zusätzlichen Knopf.
Der Bose QC 35 ohne zusätzlichen Knopf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bose könnte versehentlich eine neue Version seines Noise-Cancelling-Kopfhörers QC 35 gezeigt haben: Wie ein norwegischer Nutzer des Bose-Forums berichtet, hat er einen Newsletter des Herstellers erhalten, in dem das Gerät mit einem zusätzlichen Bedienungselement gezeigt wird.

QC 35 mit zusätzlichem Knopf

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Business Analyst (m/w/d) in der Abteilung Prozessentwicklung, Methodik und Vertrag
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
Detailsuche

Auf dem Bild ist ein QC 35 zu sehen, der auf der linken Ohrmuschel einen Bedienungsknopf eingebaut hat. Das bekannte QC-35-Modell hat dort allerdings eigentlich keinen Schalter, sondern lediglich auf der rechten Seite drei Knöpfe.

Entsprechend vermuten die Nutzer des Forums, dass es sich bei dem Kopfhörer auf dem Foto um ein neues Modell handeln könnte. Dieser Verdacht wird durch den Dateinamen des Fotos erhärtet: Er lautet "email_QC35upgrade_img3.png".

Bose hat sich dazu bisher nicht geäußert; über die Funktion des zusätzlichen Knopfes ist entsprechend nichts bekannt. Denkbar ist es, dass Nutzer mit der Schaltfläche die Noise-Cancelling-Funktion des Kopfhörers beeinflussen können. Praktisch wäre beispielsweise die Möglichkeit, die Geräuschunterdrückung schnell ein- und ausschalten zu können.

QC 35 landete im Test auf Platz zwei

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bose hatte den QC 35 im Juni 2016 vorgestellt. Golem.de hat sich den Kopfhörer in seinem umfangreichen Noise-Cancelling-Test angeschaut. Dort landete das Gerät auf dem zweiten Platz hinter den beiden gemeinsamen Testsiegern Sony MDR-1000X und Sennheiser MB 660. Unter anderem hat uns gestört, dass wir damals die Geräuschunterdrückung beim QC 35 nicht ausschalten konnten - das ist mittlerweile möglich, allerdings nur über die App.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ernergize1313 10. Mär 2019

Auch mein Bose ist ein paar Wochen nach der Garantie während des Betriebs links...

Marwin97 26. Dez 2017

Hallo, Zu allererst einmal, kann ich vielen Kritikpunkten nicht zustimmen. Zumindest...

Rob81 07. Aug 2017

Im Bose Kopfhörer QC35 ist der Akku leider fest verbaut. Der Kopfhörer kostet ca. 350...

tk (Golem.de) 07. Aug 2017

Vielen Dank für den Hinweis, ich habe das ergänzt!

ibims 07. Aug 2017

Sieht tatsächlich nach USB-C aus! Der Knopf könnte ja eventuell dazu da sein zwischen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Artikel
  1. Krypto-Währung: Bitcoin stabilisiert sich nach Omikron-Schock wieder
    Krypto-Währung
    Bitcoin stabilisiert sich nach Omikron-Schock wieder

    Kurz nach Bekanntgabe einer neuen Variante von Covid-19 sank der Kurs des Bitcoin merklich - nach dem Wochenende hat sich die Währung wieder erholt.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. Gemeindetag: Netzbetreiber zu Sharing und lokalem Roaming verpflichten
    Gemeindetag
    Netzbetreiber zu Sharing und lokalem Roaming verpflichten

    Gemeindetag will die Mobilfunk-Netzbetreiber zu Kooperation verpflichten. Diese lehnen bisher ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /