Kopenhagen und Oslo: Wasserstoff-Fähre für 1.800 Passagiere geplant

Für die Brennstoffzellen-Fähre ist eine gewaltige Kraftanstrengung nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
Geplante Wasserstoff-Fähre
Geplante Wasserstoff-Fähre (Bild: Det Forenede Dampskibs-Selskab)

Dänemark und Norwegen arbeiten zusammen, um eine wasserstoffbetriebene Fähre zu bauen, die 1.800 Passagiere zwischen Kopenhagen und Oslo transportieren kann. Sie soll ab 2027 zwischen den beiden Landeshauptstädten verkehren. Betrieben werden soll sie von der dänischen Reederei Det Forenede Dampskibs-Selskab.

Stellenmarkt
  1. System- und Netzwerkadministrator/in (m/w/d)
    Landratsamt Ebersberg, Ebersberg
  2. Projektmanagement und Projektleitung Hardware-in-the-Loop(HiL) (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel
Detailsuche

Die Fähre mit dem Namen Europa Seaways soll innerhalb von 24 Stunden ihr Ziel erreichen und auch Fahrzeuge transportieren. Auf das Schiff passen entweder 380 Autos oder 120 Lastwagen.

Der Antrieb besteht aus Brennstoffzellen mit insgesamt 23 Megawatt. Die bisher größten Brennstoffzellen erzeugen bis zu 5 Megawatt. Der Wasserstoff soll durch den Strom erzeugt werden, den Offshore-Windkraftanlagen generieren. Dazu wurde das dänische Unternehmen Ørsted mit an Bord geholt.

Nach den ersten Berechnungen des Projekts würde die Fähre jährlich 64.000 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden - was der durchschnittlichen CO2-Menge entspricht, die jährlich von 13.000 Pkw ausgestoßen wird.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Eine viel kleinere, wasserstoffbetriebene Fähre soll schon bald zwischen den Orkney-Inseln in Schottland verkehren. Die Jungfernfahrt ist für März 2021 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sysadmin Day 2021
Immer mit dem Ohr an der Festplatte

Zum Sysadmin Day ein Blick auf einen Beruf, den ich fast zehn Jahre ausübte und immer wieder merkte: Ohne ausgeprägte Flexibilität ist er kaum zu bewältigen.
Ein Erfahrungsbericht von Jörg Thoma

Sysadmin Day 2021: Immer mit dem Ohr an der Festplatte
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
    Akkutechnik
    CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

    160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. EcommerceBytes: Ex-Ebay-Manager muss wegen Kakerlaken-Paketen ins Gefängnis
    EcommerceBytes
    Ex-Ebay-Manager muss wegen Kakerlaken-Paketen ins Gefängnis

    Ein ehemaliger Ebay-Manager hat Ekelpakete an Journalisten verschickt. Er wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

toadwart 10. Dez 2020

Im verlinkten Artikel steht es richtig - 48h sind die Round-trip-time. Sonst wäre das...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /