Abo
  • Services:

BMW steckt hinter Zellproduktion

Auf der Liste mit 22 vereinbarten Hochschul- und Wirtschaftsabkommen (PDF) gehört zudem eine "strategische Kooperationsvereinbarung" zwischen BMW und der chinesischen Brilliance Group im Bereich Elektromobilität. Nach Angaben Merkels ist es künftig für deutsche Firmen in der Automobilkooperation möglich, höhere Anteile als 50 Prozent an Joint Ventures zu erlangen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe oder Hamburg

BMW steckt teilweise auch hinter der Ankündigung von CATL, eine Batteriezellproduktion in der Nähe der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt zu bauen. Medienberichten zufolge hat BMW für die Summe von vier Milliarden Euro Batterien bei CATL bestellt. Davon entfielen 1,5 Milliarden Euro auf den Produktionsstandort in Deutschland. Die in Erfurt produzierten Zellen sollen im bayerischen BMW-Standort Dingolfing zu Batterien für den neuen iNext zusammengebaut werden. Laut Einkaufschef Markus Duesmann beteiligt sich BMW auch an den Kosten der Erfurter Fabrik. Er forderte die Konkurrenz von Daimler auf, dort ebenfalls Zellen einzukaufen, um die Kosten zu senken.

Investitionen von 240 Millionen Euro

Nach Angaben der thüringischen Landesregierung soll die Fabrik eine Kapazität von 14 Gigawattstunden im Jahr erhalten. Das ist deutlich weniger als Teslas Gigafabrik im US-Bundesstaat Nevada, die im Jahr 2018 bereits eine Kapazität von 35 Gigawattstunden erreichen sollte. In Erfurt liege der Schwerpunkt "auf der automatisierten Produktion und intelligenten Herstellung von Batterien". CATL will demnach bis zum Jahr 2022 rund 240 Millionen Euro investieren und 600 neue Arbeitsplätze schaffen. Das Werk sei auf einem 70 Hektar großen Areal im Industriegebiet Erfurter Kreuz geplant.

Das Werk in Thüringen ist demnach als eigenständige Firma mit Produktion, Forschung und Entwicklung sowie Logistik geplant. "Der Bau eines Werks zur Herstellung von intelligenten Batterien in Deutschland ist der erste Schritt unseres Investitionsplans für Europa. Er dient der Zusammenarbeit zwischen europäischen Autoherstellern und CATL", sagte Firmenchef Robin Zeng.

Merkel forderte Zellproduktion

Bundeskanzlerin Merkel bezeichnete die Investition als "neuen Schritt" und eine "gute Nachricht für das Bundesland Thüringen". Merkel hatte im vergangenen Jahr bedauert, dass es in Deutschland keine Batteriezellproduktion gebe. Bosch hatte im März dieses Jahres bekanntgegeben, nicht in die Zellproduktion einzusteigen.

 Kooperationen vereinbart: Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-71%) 11,50€
  3. 46,99€
  4. (-38%) 36,99€

SanderK 16. Jul 2018

Gefährdung, ja, durch das Bündnis, nein. Wobei wenn die Werke von China nach Europa...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /