Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft will mit OpenSSH zusammenarbeiten.
Microsoft will mit OpenSSH zusammenarbeiten. (Bild: OpenSSH)

Kooperation mit OpenSSH: Microsoft bringt SSH für Windows und Powershell

Microsoft will mit OpenSSH zusammenarbeiten.
Microsoft will mit OpenSSH zusammenarbeiten. (Bild: OpenSSH)

Gemeinsam mit OpenSSH will Microsoft einen nativen SSH-Client für die Powershell sowie einen SSH-Server für Windows erstellen. Das Entwicklerteam habe endlich die nötige Unterstützung dafür in dem Unternehmen.

Anzeige

Nach zwei gescheiterten Versuchen mit den Versionen 1 und 2 der Powershell hat das Entwicklerteam nun offenbar die notwendige Unterstützung bei Microsoft, um sich erneut an die Implementierung von SSH zu wagen, wie das Teammitglied Angel Calvo in einem Blog schreibt. Außerdem wollen die Programmierer dafür mit OpenSSH zusammenarbeiten, der wohl am weitesten verbreiteten Umsetzung des Protokolls.

Dem von vielen Nutzern mehrfach vorgebrachten Wunsch wollen die Entwickler demnach vollständig entsprechen. So soll künftig die Interoperabilität von Windows und Linux möglich werden. Dazu zähle das Verbinden und Verwalten von Linux aus Windows heraus, sowie ebenso die Gegenrichtung, also die Verwaltung von Windows über eine Verbindung aus Linux heraus.

Nativer Client und Server

Aus dieser Beschreibung ergibt sich, dass die Microsoft-Angestellten nicht nur einen nativen Client erstellen wollen, der etwa das vielgenutzte Putty in seiner Funktionalität ablösen könnte. Es muss dafür darüber hinaus aber auch ein Server entstehen, also eine Art SSH-Daemon für Windows. Das wird auch von einem der Projektbeteiligten explizit bestätigt. Einen SSH-Server per Cygwin aufzusetzen, könnte somit künftig nicht mehr nötig sein.

Den Entschluss zur eigenständigen Umsetzung habe das Team gewählt, nachdem es bestehende Alternativen evaluiert habe. Die Eigenarbeit sei die beste Möglichkeit, den Industriestandard umzusetzen und für eine enge Integration mit Windows zu sorgen. Um die selbstgewählten Ziele zu erreichen, bleibe schließlich nur die enge Kooperation mit der OpenSSH-Community.

Weitere Details können zurzeit aber noch nicht genannt werden, da sich das Team noch in einer sehr frühen Planungsphase befinde. Damit ist etwa unklar, ob über das eigentliche Kommunikationsprotokoll hinaus auch weitere verwandte Protokolle etwa für Dateioperation per SFTP oder SCP unterstützt werden. Dank der vergangenen Open-Source-Bemühungen in den Unternehmen sollte aber zumindest das Offenlegen des Quellcodes kein Problem mehr darstellen.

Wie die Zusammenarbeit mit OpenSSH gestaltet werden soll, ist ebenso wenig bekannt. Interessant wird aber, ob und wie viel Microsoft für das bis auf das Vorjahr eher schlecht finanzierte OpenBSD-Projekt spendet, das sich neben OpenSSH auch um LibreSSL kümmert. Vor allem für Letzteres sammelte die OpenBSD-Stiftung im Jahr 2014 rund 400.000 US-Dollar, die unter anderem von der Linux Foundation oder von Unternehmen wie Google und Facebook stammen.


eye home zur Startseite
Andreas_L 10. Jun 2015

Huh? Es gibt eine Insider Preview (was hier eigentlich bekannt sein dürfte) und da ist...

Stiffler 08. Jun 2015

Stimmt, da ist ja VBS noch super dagegen .... Warum muss M$ schon wieder einen eigenen...

Megamorf 04. Jun 2015

Nö, hat's auch nicht, aber der Thread ist ja eh zur hälfte off-topic. Pass auf was ich...

corruption 04. Jun 2015

Also ich bin glaube ich ein Mensch, und ja, ich nutze Telenet regelmäßig um irgendwelche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Leinfelden-Echterdingen, München, Wolfsburg, Bonn
  2. xbAV Beratungssoftware GmbH, Saarbrücken
  3. operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Tim Dashwood

    Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software

  2. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  3. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  4. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  5. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  6. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  7. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  8. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  9. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  10. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Nur in GF Experience.

    lc | 07:33

  2. Re: Warum gelten automatische Andockmanöver als...

    timo.w.strauss | 07:33

  3. Re: Weltveränderung

    FreiGeistler | 07:28

  4. Re: Zensierung incoming / 42

    WebNeuland | 07:28

  5. Re: ww2 ist langweilig

    manudrescher | 07:28


  1. 07:24

  2. 12:40

  3. 11:55

  4. 15:19

  5. 13:40

  6. 11:00

  7. 09:03

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel