Abo
  • Services:
Anzeige
Softmaker will Thunderbird integrieren und stellt dafür einen Entwickler bereit.
Softmaker will Thunderbird integrieren und stellt dafür einen Entwickler bereit. (Bild: Softmaker)

Kooperation mit Community: Thunderbird bekommt Vollzeitentwickler von Softmaker

Softmaker will Thunderbird integrieren und stellt dafür einen Entwickler bereit.
Softmaker will Thunderbird integrieren und stellt dafür einen Entwickler bereit. (Bild: Softmaker)

Die Office-Suite von Softmaker integriert Thunderbird. Der freie E-Mail-Client soll zu einer Outlook-Alternative ausgebaut werden und stellt dafür einen Entwickler bereit, der eng mit der Community zusammenarbeiten soll.

Anzeige

Das in Nürnberg ansässige Unternehmen Softmaker will Thunderbird sowie die Kalendererweiterung Lightning in seine nächste Office-Suite integrieren und dafür Ressourcen bereitstellen. Vor zweieinhalb Jahren verabschiedete sich Mozilla aus der Entwicklung des E-Mail-Clients Thunderbird und überließ weitere Arbeiten einer Community aus Freiwilligen, was den Fortgang des Projekts verlangsamte.

In der Ankündigung heißt es, dass Softmaker Teil der Entwicklergemeinschaft werden möchte und dem Projekt dafür einen Programmierer zu Verfügung stellen werde. "Ziel von Softmaker ist es, Thunderbird zur leistungsstarken Konkurrenz von Microsoft Outlook aufzubauen. Dabei legt Softmaker Wert auf eine gute Kooperation mit dem Freiwilligenteam, das an Thunderbird arbeitet."

Bisher benutzte Softmaker die Anwendung eM-Client, die jedoch von einem anderen Unternehmen lizenziert worden ist. Die Verwendung sei aufgegeben worden, weil die Zusammenarbeit nicht wie gewünscht funktioniert habe. Mit dem freien Thunderbird könne das Unternehmen aber seine eigenen Ideen verwirklichen.

Dazu sind offenbar zunächst Thunderbird-Erweiterungen entstanden, welche die aktuelle Oberfläche des E-Mail-Clients leicht anpassen. Dadurch solle das Aussehen an das Design der Office-Anwendungen angeglichen werden. Die Ablage und Navigation in den Ordnern sei ebenfalls angepasst worden. Für Nutzer des bisher eingesetzten Clients gibt es Importfilter.

Ende Februar gab das Thunderbird-Team bekannt, dass die Zahl der Nutzer in den vergangenen Jahren stetig angewachsen sei. Demzufolge hat Thunderbird die größte Nutzerbasis in Deutschland.


eye home zur Startseite
Kaila 25. Mär 2015

@martinalex: Das sind ja genau die Sachen, die sich durch neue SoftMaker-Extensions schon...

Felix_Keyway 23. Mär 2015

Keine Ahnung, wie sie das schaffen wollen. Bei Microsoft, keine Ahnung wie viele Leute da...

Unwichtig 20. Mär 2015

Soso, wer also lesen kann... und seit wann ist Lightning KEIN Plugin?

macert 19. Mär 2015

Meinung von Google: "Eine Person dürfe keine Privatsphäre erwarten bei Informationen...

quadronom 18. Mär 2015

Haha, genau. Da passiert doch nichts mehr. Wenn du einen Bug meldet im bugzilla, dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  2. Daimler AG, Kirchheim unter Teck
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG, Rottendorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-75%) 4,99€
  3. 40,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  2. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  3. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  4. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  5. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  6. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  7. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  8. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  9. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  10. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  2. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  3. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Wozu in Zeiten von m.2 SSDs?

    Keepo | 06:27

  2. Re: Nicht realisierbar

    Ovaron | 06:25

  3. Re: Realistisch?

    Ovaron | 06:23

  4. Re: Man schenkt der Telekom Leitungen, die sie...

    Ovaron | 06:13

  5. Re: Wie soll das bei dem aktuellen Ausbau auch...

    Ovaron | 06:10


  1. 00:28

  2. 00:05

  3. 18:55

  4. 18:18

  5. 18:08

  6. 17:48

  7. 17:23

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel