Abo
  • Services:
Anzeige
Softmaker will Thunderbird integrieren und stellt dafür einen Entwickler bereit.
Softmaker will Thunderbird integrieren und stellt dafür einen Entwickler bereit. (Bild: Softmaker)

Kooperation mit Community: Thunderbird bekommt Vollzeitentwickler von Softmaker

Softmaker will Thunderbird integrieren und stellt dafür einen Entwickler bereit.
Softmaker will Thunderbird integrieren und stellt dafür einen Entwickler bereit. (Bild: Softmaker)

Die Office-Suite von Softmaker integriert Thunderbird. Der freie E-Mail-Client soll zu einer Outlook-Alternative ausgebaut werden und stellt dafür einen Entwickler bereit, der eng mit der Community zusammenarbeiten soll.

Anzeige

Das in Nürnberg ansässige Unternehmen Softmaker will Thunderbird sowie die Kalendererweiterung Lightning in seine nächste Office-Suite integrieren und dafür Ressourcen bereitstellen. Vor zweieinhalb Jahren verabschiedete sich Mozilla aus der Entwicklung des E-Mail-Clients Thunderbird und überließ weitere Arbeiten einer Community aus Freiwilligen, was den Fortgang des Projekts verlangsamte.

In der Ankündigung heißt es, dass Softmaker Teil der Entwicklergemeinschaft werden möchte und dem Projekt dafür einen Programmierer zu Verfügung stellen werde. "Ziel von Softmaker ist es, Thunderbird zur leistungsstarken Konkurrenz von Microsoft Outlook aufzubauen. Dabei legt Softmaker Wert auf eine gute Kooperation mit dem Freiwilligenteam, das an Thunderbird arbeitet."

Bisher benutzte Softmaker die Anwendung eM-Client, die jedoch von einem anderen Unternehmen lizenziert worden ist. Die Verwendung sei aufgegeben worden, weil die Zusammenarbeit nicht wie gewünscht funktioniert habe. Mit dem freien Thunderbird könne das Unternehmen aber seine eigenen Ideen verwirklichen.

Dazu sind offenbar zunächst Thunderbird-Erweiterungen entstanden, welche die aktuelle Oberfläche des E-Mail-Clients leicht anpassen. Dadurch solle das Aussehen an das Design der Office-Anwendungen angeglichen werden. Die Ablage und Navigation in den Ordnern sei ebenfalls angepasst worden. Für Nutzer des bisher eingesetzten Clients gibt es Importfilter.

Ende Februar gab das Thunderbird-Team bekannt, dass die Zahl der Nutzer in den vergangenen Jahren stetig angewachsen sei. Demzufolge hat Thunderbird die größte Nutzerbasis in Deutschland.


eye home zur Startseite
Kaila 25. Mär 2015

@martinalex: Das sind ja genau die Sachen, die sich durch neue SoftMaker-Extensions schon...

Felix_Keyway 23. Mär 2015

Keine Ahnung, wie sie das schaffen wollen. Bei Microsoft, keine Ahnung wie viele Leute da...

Unwichtig 20. Mär 2015

Soso, wer also lesen kann... und seit wann ist Lightning KEIN Plugin?

macert 19. Mär 2015

Meinung von Google: "Eine Person dürfe keine Privatsphäre erwarten bei Informationen...

quadronom 18. Mär 2015

Haha, genau. Da passiert doch nichts mehr. Wenn du einen Bug meldet im bugzilla, dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Global Exchange, Frankfurt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Viessmann Elektronik GmbH, Allendorf
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  2. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  3. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  4. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  5. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster

  6. Qualcomm

    Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

  7. New Radio

    Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen

  8. Snapdragon X20

    Qualcomm kündigt 1,2-GBit/s-LTE-Modem an

  9. Gesetzentwurf

    Streit über Handy-Kontrolle von Asylbewerbern

  10. Kryptomessenger

    Signal ab sofort ohne Play-Services nutzbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

  1. Re: Also doch nicht 10 Jahre Berufserfahrung ...

    luarix | 15:05

  2. Re: Henne-Ei Problem

    urghss | 15:05

  3. Re: Günstig?

    MartinGtz | 15:05

  4. Re: Wen wundert das jetzt?

    Melanchtor | 15:04

  5. Re: Das Beste: Fernseher mit Netflix-Taste

    Andre_af | 15:03


  1. 15:00

  2. 14:45

  3. 14:13

  4. 14:12

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 13:30

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel