Abo
  • Services:
Anzeige
Die BND-Außenstelle Rheinhausen im Breisgau
Die BND-Außenstelle Rheinhausen im Breisgau (Bild: Google)

Kooperation mit CIA: BND zapfte US-Provider in Deutschland an

Die BND-Außenstelle Rheinhausen im Breisgau
Die BND-Außenstelle Rheinhausen im Breisgau (Bild: Google)

Nicht nur bei der Deutschen Telekom: Um Zugang zu ausländischen Telefonverbindungen in Deutschland zu bekommen, hat der BND auch bei einem US-Anbieter zugegriffen.

Anzeige

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat offenbar beim Abhören ausländischer Telefongespräche mit mehreren Telekommunikationsanbietern in Deutschland zusammengearbeitet. Wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel ohne Angabe von Quellen berichtet, gab es neben der bereits bekannten Operation Eikonal auch eine Operation Globe. Während für Eikonal die Deutsche Telekom ihre Leitungen in Frankfurt am Main zur Verfügung stellte, lieferte für die Operation Globe demnach die deutsche Tochter eines US-Netzbetreibers in Düsseldorf die Daten an den BND. Um an die Gespräche zu gelangen, soll der deutsche Auslandsgeheimdienst mit dem US-Geheimdienst CIA kooperiert haben.

Dem Bericht zufolge wurden Daten von dem Netzbetreiber in die BND-Außenstelle Rheinhausen geleitet und dort aufbereitet. Damals habe die Dienststelle noch den Decknamen Ionosphäreninstitut getragen. Dem Vernehmen nach, wie der Spiegel schreibt, soll es sich um eine zeitlich befristete Operation mit dem Schwerpunkt Terrorismusabwehr gehandelt haben. Es sollen ausschließlich Auslandstelefonverkehre abgefangen worden sein.

Die Telekommunikationsanbieter sind gesetzlich nicht verpflichtet, dem BND in Deutschland Zugriff auf ausländische Kommunikationsdaten zu gewähren. Um Bedenken der Deutschen Telekom auszuräumen, hatte sich sogar des Bundeskanzleramt eingeschaltet. Der weltweit agierende US-Anbieter war offenbar ebenfalls nicht zu einer sofortigen Kooperation bereit und soll Rücksprache mit seinem amerikanischen Mutterkonzern gehalten haben. Schließlich habe man sich auf eine Zusammenarbeit unter Einbindung der CIA geeinigt.

Vor zehn Tagen hatte der Projektleiter der Operation Eikonal in seiner Vernehmung durch den NSA-Untersuchungsausschuss eingeräumt, dass es noch einen weiteren Telekommunikationsanbieter gab, bei dem Daten abgeschöpft und an einen ausländischen Nachrichtendienst weitergegeben wurden. Ob es sich dabei um die Operation Globe handelt, ist unklar, so dass es möglicherweise noch eine weitere Kooperation geben könnte. Für die Operation Eikonal gingen Daten anschließend an die NSA.

Dem Spiegel zufolge will sich der NSA-Untersuchungsausschuss alle Akten über Kooperationen mit amerikanischen Stellen vorlegen lassen. Ein entsprechender Beweisantrag solle in dieser Woche beschlossen werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FarmFacts GmbH, München
  2. Tokheim Service Verwaltung GmbH, Nentershausen
  3. M&M Software GmbH, St. Georgen, Hannover
  4. via Harvey Nash GmbH, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 16,00€
  3. 11,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutschland 4.0

    Merkel gibt geringe Glasfaserverkabelung zu

  2. Magnetic Scrolls

    Quellcode von Spieleklassikern im Ofen gerettet

  3. DSLR

    Canon EOS 6D Mark II hat 26,2 Megapixel

  4. ROG Zephyrus (GX501)

    Asus' neues Gaming-Notebook ist superdünn

  5. CPU-Bugs

    Errata sind menschlich, Updates besser

  6. Bilanz des NSA-Ausschusses

    Viel AUA, wenig NSA

  7. Strenge Sicherheitsmaßnahmen

    Notebooks bleiben auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt

  8. Tastatur und Maus

    Apple verzichtet auf das Kabel

  9. Eingabegerät

    Nums verwandelt Macbook-Trackpad in Ziffernblock

  10. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Anki Cozmo ausprobiert: Niedlicher Programmieren lernen und spielen
Anki Cozmo ausprobiert
Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Google Wifi im Test: Google mischt mit im Mesh
Google Wifi im Test
Google mischt mit im Mesh
  1. Prozessor Intels Skylake-X kommt zu früh
  2. Skylake-SP Intels Xeon nutzen ein Mesh statt Ringbusse
  3. Headset G433 im Hands on Logitech hat ein Headset genäht

  1. Re: Meh

    format | 11:05

  2. Re: Viel Spaß beim verstrahlt werden vom Elektrosmog

    JimmyJon | 11:05

  3. Re: Stationäres Notebook

    Brainfreeze | 11:05

  4. Neuland?

    sniner | 11:05

  5. 6D MK 2 vs. 5D MK4 > Von der 5d MK2 kommend

    Der Rechthaber | 11:04


  1. 10:52

  2. 10:36

  3. 09:45

  4. 09:25

  5. 09:11

  6. 09:01

  7. 08:33

  8. 08:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel