Kooperation: IBM und Apple gehen Partnerschaft ein

IBM will mit "IBM MobileFirst for iOS" Apps und Cloud-Dienste auf den Markt bringen sowie seinen Unternehmenskunden iPhones und iPads verkaufen, den Support erledigen und branchenspezifische Lösungen entwickeln. Damit wird eine jahrzehntelange Feindschaft zwischen den Unternehmen beendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Der "Große Bruder" IBM ist kein Feindbild mehr für Apple.
Der "Große Bruder" IBM ist kein Feindbild mehr für Apple. (Bild: Apple)

Apple will den lukrativen und noch weitgehend unbearbeiteten Markt für Unternehmenskunden erschließen und hat sich dazu einen Partner gesucht, der jahrelang als Erzrivale galt. IBM war die Zielscheibe des legendären Werbespots 1984, in dem das Unternehmen als "Großer Bruder" im Orwellschen Sinne kritisiert wurde, wie Steve Jobs bei der damaligen Präsentation des Werbespots sagte. Apple stellte sich damals als Befreier dar, der gegen IBM kämpft und gewinnt.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)
    KERN GmbH, Bensheim
  2. Teamleiter für Computer Vision und künstliche Intelligenz/Ki (w/m/d)
    Hydac Software GmbH, Großbeeren (bei Berlin)
Detailsuche

IBM will mehr als 100 branchenspezifische Unternehmenslösungen und Apps für iOS entwickeln und Cloud-Services sowie für Unternehmenskunden auch iPhones und iPads zum Kauf oder als Leasingfinanzierung anbieten und sich ferner um das Management der Hardware kümmern. Gemeint ist damit nicht nur die Bereitstellung, sondern auch die Aktivierung sowie Verwaltungsfunktionen.

Apple und IBM hoben als Zielgruppen besonders den Einzelhandel, das Gesundheitswesen, Banken und Versicherungen, das Reise- und Transportgewerbe sowie die Telekommunikationsbranche hervor. Einige Apps sollen schon im Herbst 2014 erscheinen.

Zudem will Apple sein Supportangebot Apple Care für Unternehmen ausweiten und rund um die Uhr Firmenkunden Unterstützung anbieten. Den Vor-Ort-Service übernimmt IBM.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Apple hatte schon auf dem WWDC 2014 Anfang Juni angekündigt, iOS 8 stärker auf Unternehmenskunden und deren Anforderungen auszurichten. S/Mime wird nun nicht mehr zwangsweise generell ein- oder ausgeschaltet, sondern kann pro E-Mail aktiviert werden. Die automatische Antwortfunktion für Exchange wird ebenfalls unterstützt, und wer iCloud nicht verwenden will, kann andere Anbieter nutzen - einer davon wird IBM sein. Neben Apps sollen auf Firmengeräten auch iBooks und PDFs zentral verwaltet werden können.

iOS 8 soll im Herbst 2014 erscheinen und kostenlos angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JensM 16. Jul 2014

Und heute nicht? Ich habe aus der Meldung gelesen, dass die Partnerschaft genau für...

Lagaz 16. Jul 2014

Du musst es ja wissen. Jetzt erkläre mir doch bitte mal ganz vernünftig, wann eine...

Lord Gamma 16. Jul 2014

Ja, Apple hat definitiv mehr Gemeinsamkeiten mit "Big Brother" als IBM es jemals hatte...

JensM 16. Jul 2014

Nur, dass auch heute noch viele Applefans ab und an ein "think different" raushauen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmierung
Softwareentwicklung ist sehr subjektiv

Viele Programmierer haben ihre eigene Best Practice beim Entwickeln von Software und befolgen sie sehr strikt. Hier wäre mehr Offenheit angebracht.
Ein IMHO von Vadim Kravcenko

Programmierung: Softwareentwicklung ist sehr subjektiv
Artikel
  1. Strom: Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?
    Strom
    Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?

    "Blackout" könnte das Wort des Jahres werden, so viel wird davon gesprochen. Wir klären, ob Deutschland in diesem Winter wirklich seinen ersten derart verheerenden Stromausfall erleben könnte.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. IT-Sicherheit mit Kali Linux - 50 Prozent Rabatt nutzen!
     
    IT-Sicherheit mit Kali Linux - 50 Prozent Rabatt nutzen!

    Die Golem Karrierewelt bietet ihren bewährten, über vierstündigen E-Learning-Kurs "IT-Sicherheitstests und Ethical Hacking mit Kali Linux" zum halben Preis an!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. OpenAI: GPT-3 kann Lyrik und bekommt gute Dialoge
    OpenAI
    GPT-3 kann Lyrik und bekommt gute Dialoge

    OpenAI hat das Sprachmodell für GPT-3 aktualisiert - und das kann nun auch reimen. Eine Variante für Chats ist überraschend gut.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /