Abo
  • Services:
Anzeige
Der "Große Bruder" IBM ist kein Feindbild mehr für Apple.
Der "Große Bruder" IBM ist kein Feindbild mehr für Apple. (Bild: Apple)

Kooperation: IBM und Apple gehen Partnerschaft ein

IBM will mit "IBM MobileFirst for iOS" Apps und Cloud-Dienste auf den Markt bringen sowie seinen Unternehmenskunden iPhones und iPads verkaufen, den Support erledigen und branchenspezifische Lösungen entwickeln. Damit wird eine jahrzehntelange Feindschaft zwischen den Unternehmen beendet.

Anzeige

Apple will den lukrativen und noch weitgehend unbearbeiteten Markt für Unternehmenskunden erschließen und hat sich dazu einen Partner gesucht, der jahrelang als Erzrivale galt. IBM war die Zielscheibe des legendären Werbespots 1984, in dem das Unternehmen als "Großer Bruder" im Orwellschen Sinne kritisiert wurde, wie Steve Jobs bei der damaligen Präsentation des Werbespots sagte. Apple stellte sich damals als Befreier dar, der gegen IBM kämpft und gewinnt.

IBM will mehr als 100 branchenspezifische Unternehmenslösungen und Apps für iOS entwickeln und Cloud-Services sowie für Unternehmenskunden auch iPhones und iPads zum Kauf oder als Leasingfinanzierung anbieten und sich ferner um das Management der Hardware kümmern. Gemeint ist damit nicht nur die Bereitstellung, sondern auch die Aktivierung sowie Verwaltungsfunktionen.

Apple und IBM hoben als Zielgruppen besonders den Einzelhandel, das Gesundheitswesen, Banken und Versicherungen, das Reise- und Transportgewerbe sowie die Telekommunikationsbranche hervor. Einige Apps sollen schon im Herbst 2014 erscheinen.

Zudem will Apple sein Supportangebot Apple Care für Unternehmen ausweiten und rund um die Uhr Firmenkunden Unterstützung anbieten. Den Vor-Ort-Service übernimmt IBM.

Apple hatte schon auf dem WWDC 2014 Anfang Juni angekündigt, iOS 8 stärker auf Unternehmenskunden und deren Anforderungen auszurichten. S/Mime wird nun nicht mehr zwangsweise generell ein- oder ausgeschaltet, sondern kann pro E-Mail aktiviert werden. Die automatische Antwortfunktion für Exchange wird ebenfalls unterstützt, und wer iCloud nicht verwenden will, kann andere Anbieter nutzen - einer davon wird IBM sein. Neben Apps sollen auf Firmengeräten auch iBooks und PDFs zentral verwaltet werden können.

iOS 8 soll im Herbst 2014 erscheinen und kostenlos angeboten werden.


eye home zur Startseite
JensM 16. Jul 2014

Und heute nicht? Ich habe aus der Meldung gelesen, dass die Partnerschaft genau für...

Lagaz 16. Jul 2014

Du musst es ja wissen. Jetzt erkläre mir doch bitte mal ganz vernünftig, wann eine...

Lord Gamma 16. Jul 2014

Ja, Apple hat definitiv mehr Gemeinsamkeiten mit "Big Brother" als IBM es jemals hatte...

JensM 16. Jul 2014

Nur, dass auch heute noch viele Applefans ab und an ein "think different" raushauen...

BPF 16. Jul 2014

PowerPC G5... IBM... selbst der G3 kam von... I B M!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. OSRAM GmbH, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 38,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mercedes-Benz

    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

  2. Zehn Milliarden US-Dollar

    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

  3. USA

    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

  4. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  5. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert

  6. Gigakombi

    Vodafone verbessert Datenpaket fürs Warten aufs Festnetz

  7. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  8. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  9. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  10. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. ...Dann für die Zukunft..

    Nforcer | 08:58

  2. Re: was kann da schon schief gehen !!!11drölf

    nicoledos | 08:56

  3. Re: Ich benutze zwar kein Android

    tunnelblick | 08:55

  4. Re: Was ist eigentlich aus den Feineinstellungen...

    AngryFrog | 08:55

  5. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Sharkuu | 08:50


  1. 08:56

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 23:00

  5. 22:41

  6. 19:35

  7. 17:26

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel