• IT-Karriere:
  • Services:

Kooperation: Continental will mit Nvidia Intelligenz für Autos bauen

Continental und Nvidia kooperieren, um Technik für autonome Fahrzeuge gemeinsam zu entwickeln. 2021 soll die Markteinführung des autonomen Fahrzeugsystems von Continental auf Basis des Nvidia Drive-Fahrzeugcomputers sein. Continental sorgt für die Sensorik.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia-Chef Jensen Huang mit dem Xavier-SoC
Nvidia-Chef Jensen Huang mit dem Xavier-SoC (Bild: Nvidia)

Continental und Nvidia arbeiten zusammen an autonomen Fahrzeugen, die nach Level 3 fahren können. Damit ist ein besserer Stauassistent gemeint, der Einfädeln, Fahren und Überholen auf der Autobahn möglich macht. 2021 wollen die Unternehmen die Technik ihren Kunden anbieten. Später wollen die Partner auch Systeme der Stufe 5 anbieten, bei denen das Fahrzeug weder Lenkrad noch Pedale hat und vollkommen selbstständig zum Ziel fährt.

Stellenmarkt
  1. BAM Corporate Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. BGN Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe, Mannheim

Nvidia steuert die Drive-Plattform hinzu, die den SoC Xavier (System-on-Chip) sowie das Betriebssystem Nvidia Drive OS und Drive AV-Softwarestacks beinhaltet. Continental sorgt für Radar, Kameras und ein Lidar.

Mit den bereits erhältlichen Fahrerassistenzsystemen erzielte Continental 2016 einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro. Der Geschäftsbereich soll im Jahr 2020 Umsätze von etwa 2,5 Milliarden Euro generieren.

Continental ist auch am Kartendienst Here beteiligt. Hochpräzise digitale Karten sind eine wichtige Voraussetzung für den Betrieb von automatisierten und selbstfahrenden Autos. Die deutschen Automobilhersteller Daimler, BMW und Audi übernahmen daher im August 2015 den Kartendienst Here von Nokia, um nicht in Abhängigkeit von anderen Datenanbietern wie Google oder Apple zu geraten. Mittlerweile ist auch Intel mit einem Anteil von 15 Prozent beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Band of Brothers - Box Set (Blu-ray) für 17,54€, The Big Bang Theory - Die komplette...
  2. 299€ (Bestpreis!)
  3. 51,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Kingston Traveller USB-Stick 128GB für 9,99€, MS Office 365 Personal für 51,19€, MSI...

monosurround 07. Feb 2018

Ich frage mich gerade was du da nachts in dein Auto legst und möglichst unbemerkt/geortet...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /