Abo
  • Services:

Kontrollzentrum: Drei Finger und das iPhone stürzt ab

Das iOS-Kontrollzentrum kann bei falscher Bedienung das iPhone oder iPad zum Absturz bringen. Eine Geste mit drei Fingern reicht dazu aus. Dann hilft oft nur noch ein Neustart.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS-Kontrollzentrum
iOS-Kontrollzentrum (Bild: Apple)

Im Kontrollzentrum von Apples Betriebssystem iOS gibt es eine Schwachstelle. Wenn der Nutzer mit drei Fingern gleichzeitig bestimmte Symbole berührt, kann das mobile Gerät abstürzen. Den Fehler hat ein Nutzer entdeckt und auf Youtube veröffentlicht. Er steckt sogar noch in den aktuellen Betaversionen von iOS 10.3.2.

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  2. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart

Wer zum Beispiel die Schaltflächen für die Taschenrechner, den Night-Shift-Modus und Airplay berührt, muss mit einem Absturz rechnen, nach dem das Gerät nicht mehr reagiert. Entscheidend ist, dass ein Element aus jeder der drei unteren Symbolreihen berührt wird. Oft wird das Springboard nach kurzer Zeit neu gestartet, während gelegentlich das iOS-Gerät nicht mehr reagiert und manuell neu gebootet werden muss.

Nach Informationen des Blogs Amici Apple sind zahlreiche iOS-Versionen und iPhones beziehungsweise iPads betroffen. Es ist anzunehmen, dass Apple bald einen Bugfix veröffentlichen wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 1.099€

Technik Schaf 27. Apr 2017

Ehhhh ja. Ehhhh ja. Probleme bei Android werden ja nie erwähnt oder gar ausgeschlachtet...

ad (Golem.de) 27. Apr 2017

Nun das ist ja auch nicht das erwünschte Verhalten :)

HarryFäker 26. Apr 2017

schon mal mit 5 Fingern probiert, was dann passiert ?

nuc 26. Apr 2017

Danke für die news EDIT: oops das ist ja garnicht der Postillon O_o

sh4itan 26. Apr 2017

Ich finde es interessant, wie aus der Überschrift plötzlich ein "oft nur" und im...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /