Gegen Corona hilft "nicht irgendeine Krauterlösung"

Hansen plädierte zudem dafür, die anonyme Corona-Warn-App nicht zu sehr mit personifizierten Apps zu vermischen. Eine Monopolisierung sei dabei nicht im Interesse des Datenschutzes. Wenn es dann Sicherheitsprobleme in der App gäbe, wäre vielleicht die gesamte europäische Bevölkerung betroffen, warnte Hansen.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
  2. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Mit Blick auf die Sicherheitsstandards forderte sie, nicht "irgendeine Krauterlösung" zu verwenden. Der Königsweg wären zertifizierte Lösungen, wobei Hansen bezweifelte, ob die Abgabe von Kontaktdaten überhaupt die richtige Lösung für das Problem sei oder Betroffene nicht auch anders erreicht werden könnten.

Quellcode der Apps wird veröffentlicht

Wie es mit den Apps weitergeht, scheint derzeit noch unklar. Margraf kündigte zumindest an, den Quellcode der Luca-App bis Ende März zu veröffentlichen. Die Veröffentlichung der Datenschutzfolgeabschätzung folge Mitte April. Zudem solle es weitere organisatorische Verbesserung bei Sicherheit und Technik geben. Laut Hennig wäre es auch kein Problem, sämtliche Kontaktdaten aus der App zu entfernen, wenn dies gewünscht sei. Allerdings werden die Daten bei der Anmeldung ohnehin nicht überprüft. Lediglich die Telefonnummer muss per SMS-Code bestätigt werden.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Für Kus wäre es kein Problem, wenn die Apps nach dem Ende der Pandemie wieder vom Markt verschwinden würden. Dann hätten sie schließlich ihren Zweck erfüllt. Hansen sieht hingegen ein langfristiges Infrastrukturproblem, das auch mit Blick auf die möglicherweise noch folgenden Pandemien gelöst werden sollte. Sie sagt: Man sollte durchaus genau prüfen, bevor sich etwas etabliert, bei dem die Freiwilligkeit doch eher theoretischer Natur sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kritik an Erfassung von Kontaktdaten zur Corona-Bekämpfung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


treysis 19. Mär 2021

Naja, eine Telefonnummer wollen sie. Der Rest ist optional.

mfeldt 17. Mär 2021

Also mir gefällt am besten, daß sie offenbar jeden Tag auf's Neue maßlos überrascht...

DerCaveman 17. Mär 2021

Ja, dass da einiges mehr als Bescheiden lief und läuft braucht man nicht...

Ely 17. Mär 2021

Sormas ist modular und wird nur mit den notwendigen Funktionen in den Ämtern eingesetzt...

Iruwen 17. Mär 2021

Dann werden dir Impfpflicht, Waffengesetze und Drogenverbote ja große Freude bereiten.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /