• IT-Karriere:
  • Services:

Kontaktloses Zahlen: Bayern lehnt Einschränkung von Bargeldzahlungen ab

Kontaktloses Bezahlen sei gut, darf nach Ansicht Bayerns aber nicht die traditionelle Zahlungsmöglichkeit mit Bargeld ersetzen.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Bayern will am Bargeld festhalten.
Bayern will am Bargeld festhalten. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Bayern lehnt jegliche Pläne zur Abschaffung oder Einschränkung der Bargeldnutzung ab. "Nicht nur Bares ist Wahres, aber Bargeld muss auch in Zukunft eine zentrale Stütze unseres Zahlungsverkehrs bleiben", sagte Finanzminister Albert Füracker (CSU) am 28. April 2021 in München.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. Indu-Sol GmbH, Schmölln

Kontaktlose Bezahlsysteme seien zwar gerade aus Infektionsschutzgründen eine sinnvolle Alternative, sie dürften aber nicht das traditionelle Bargeld ersetzen. "Unsere Bürgerinnen und Bürger müssen die Wahlfreiheit haben, wie sie bezahlen möchten."

Füracker betonte zudem, dass bei digitalen Bezahllösungen zudem das europäische Schutzniveau für den Zahlungsverkehr nicht gefährdet werden dürfe. Im Markt für digitale Bezahllösungen seien Anbieter aus Staaten außerhalb der EU stark vertreten. Die EU-Bürger müssten aber weiterhin über ihre sensiblen Daten selbst bestimmen können.

Auch Abschaffung von Münzen sieht Bayern kritisch

Auch aus diesem Grund seien Überlegungen der EU-Kommission, die Bargeldnutzung einzuschränken - etwa durch die Abschaffung von Ein- und Zwei-Cent-Münzen oder eine Obergrenze für Bargeldzahlungen - kritisch zu sehen. "Bayern stellt sich klar gegen solche Vorschläge", sagte Füracker. Auch die Einführung eines digitalen Euros müsse wegen der Risiken für die Finanzstabilität und die Geldordnung aufmerksam begleitet werden.

"Münzen und Scheine sind direkt und greifbar, sie schützen die Privatsphäre und sind unabhängig von technischer Infrastruktur", sagte Füracker. Bargeld habe sich in der Vergangenheit als krisenfest erwiesen und auch im digitalen Zeitalter seine Daseinsberechtigung.

Die Amazon.de VISA Karte mit 40 Euro Startgutschrift

Während der Coronavirus-Pandemie hat sich der bargeldlose Zahlungsverkehr in Deutschland verstärkt, seit Jahren nehmen Kartenzahlungen hierzulande zu. Bei den Unter-60-Jährigen dominieren Kartenzahlungen mittlerweile, Ü-60-Jährige hingegen zahlen vorwiegend in bar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  2. 1.199€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  4. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...

Esquilax 29. Apr 2021 / Themenstart

Da hat in meiner Wahrnehmung Corona einiges gebracht. Beim örtlichen Edeka ging Visa gar...

chefin 29. Apr 2021 / Themenstart

Die technischen Probleme waren mal, inzwischen so ausgereift, das ich schneller bezahle...

Jarlaxle 28. Apr 2021 / Themenstart

Das funzt aber auch bei nicht Politikern ganz gut so hat immerhin jeder was davon.

Jarlaxle 28. Apr 2021 / Themenstart

Evtl. wird es aber jemanden interessieren wenn du bei Beate Use für 1000¤ oder mehr...

Comicbuchverkäufer 28. Apr 2021 / Themenstart

Du vergisst, dass Öffnungszeiten auch Arbeitnehmerschutz ist. Ich bin schon dafür, die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /