Kontaktloses Bezahlen: Revolut-Nutzer können Apple Pay verwenden

Der britische Finanzdienstleister Revolut ist ab sofort in Deutschland in Apple Pay eingebunden: Nutzer können ihre Kreditkarte mit Apples Zahlungsdienst verbinden und so mit ihrem iPhone kontaktlos bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Pay auf einem iPhone
Apple Pay auf einem iPhone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nachtrag vom 11. Juni 2019, 13:08 Uhr

Apple Pay funktioniert in Deutschland auch mit Kreditkarten des britischen Fintech-Unternehmens Revolut. Das berichtet Mobiflip, die entsprechende Hinweise von Lesern bekommen haben und dies auch selbst verifizieren können.

Stellenmarkt
  1. PHP Entwickler E-Commerce (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Data Engineer (m/w/d)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering
Detailsuche

Die Revolut-Kreditkarte kann über die Wallet-App hinzugefügt werden, anschließend lässt sich die Karte wie andere Kreditkarten mit Apple Pay verwenden. Sowohl Visa- als auch Mastercards sollen eingebunden werden können, wobei Mobiflip mit einer Mastercard Schwierigkeiten hatte.

Apple startete Apple Pay im Dezember 2018 mit insgesamt elf Finanzdienstleistern in Deutschland. Mit Revolut beteiligen sich inzwischen 18 Finanzdienste. Bereits zum Start hatte das Unternehmen unter anderem Revolut als künftigen Partner angekündigt. Die Webseite von Apple Pay ist noch nicht aktualisiert, Revolut wird dort weiterhin als kommender Partner aufgeführt - zusammen mit Banken wie der DKB und ING.

Apple Pay startete mit jahrelanger Verzögerung in Deutschland

Apple hat einige Jahre benötigt, um Apple Pay auch in Deutschland zur Verfügung zu stellen. Deutschland war das 33. Land, in dem der Dienst startete. In den USA wird Apple Pay bereits seit Oktober 2014 angeboten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Rennen mit Google in Deutschland hatte Apple verloren: Google hatte seinen Bezahldienst bereits im Juni 2018 hierzulande eingeführt. Allerdings machten zum Start von Google Pay nur vier Finanzdienstleister mit. Dank der Integration von Paypal funktioniert Google Pay mittlerweile aber eigentlich mit allen Finanzinstituten.

Nachtrag vom 29. Mai 2019, 23:03 Uhr

Einige Leser von Golem.de können ihre Revolut-Karten nicht in Apple Pay einbinden. Denkbar ist, dass Apple die Einführung erst testet oder schrittweise durchführt.

Nachtrag vom 11. Juni 2019, 13:07 Uhr

Mittlerweile ist die Revolut-Einbindung in Apple Pay offiziell, Apple hat seine Übersicht der teilnehmenden Finanzinstitute bereits geändert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


anybody 31. Mai 2019

Bei mir gings auf Anhieb. Habe die physische VISA probiert. Und extra auch schon...

FactCheck 30. Mai 2019

Ich kann mit meinen Revolutkarten GAR NICHT einen Apple Store ausserhalb der UK...

Peter Brülls 29. Mai 2019

Das wird dauern. Die Apple Card ist erst mal auf amerikanische Befindlichkeiten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Guardians of the Galaxy angespielt
Rocket, Groot und der stellare Strafzettel

Schräge Typen und wunderbar komplexe Kämpfe: Golem.de hat das handlungsbasierte Abenteuer mit den Guardians of the Galaxy angespielt.
Von Peter Steinlechner

Guardians of the Galaxy angespielt: Rocket, Groot und der stellare Strafzettel
Artikel
  1. Raumfahrtpolitik: Nasa nimmt Kathy Lueders ihre Entscheidungskompetenz
    Raumfahrtpolitik
    Nasa nimmt Kathy Lueders ihre Entscheidungskompetenz

    Sie leitete das kommerzielle Raumfahrtprogramm der Nasa und wurde Chefin für menschliche Raumfahrt. Jetzt werden ihr die Entscheidungsbefugnisse entzogen.

  2. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /