Abo
  • IT-Karriere:

Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft auf der E3 2018
Microsoft auf der E3 2018 (Bild: Christian Petersen/Getty Images)

Am 9. Juni 2019 um 21 Uhr deutscher Zeit überträgt Microsoft aus Los Angeles im Rahmen der Spielemesse E3 das Xbox Briefing, also eine große Show mit allerhand neuen Informationen über kommende Produkte. Auf Neogaf hat nun ein Nutzer namens Braldryr einen Beitrag veröffentlicht, in dem er im Detail die wichtigsten Inhalte der Veranstaltung auflistet - allerdings ohne Angabe von Quellen.

Stellenmarkt
  1. Werkstattzentrum für behinderte Menschen der Lebenshilfe gGmbH, Spiesen-Elversberg
  2. Consors Finanz, München

Laut dem Leak sollen von der nächsten Xbox - ähnlich wie 2016 bei der Vorstellung der Xbox One X - lediglich die wichtigsten Spezifikationen bekanntgegeben werden, etwa Angaben zur Größe des Arbeitsspeichers, zum Massespeicher und die Tflops (Rechenstärke bzw. -geschwindigkeit). Das Gehäuse und weitere Angaben etwa zum Preis will der Hersteller nach Angaben von Braldryr erst bei späterer Gelegenheit vorstellen.

Außerdem soll es im Rahmen der MS-Show eine Reihe von Veröffentlichungsterminen für Spiele geben, unter anderem für Gears 5, Cyberpunk 2077, Halo Infinite und Age of Empires 4 - letzteres soll 2020 erscheinen. Vorgestellt werden sollen laut dem Leak unter anderem ein neues Forza Motorsport sowie ein Fable in einer offenen Fantasywelt.

Ein weiterer Schwerpunkt soll der Streamingdienst Project Xcloud sein. Das ist insofern interessant, als es derzeit auch Gerüchte gibt, dass Nintendo einen eigenen Streamingdienst plant - der auf der Azure-Cloud von Microsoft basieren soll. Erst vor wenigen Tagen hatten bereits Microsoft und Sony bekanntgegeben, gemeinsam über Azure-Spielestreaming nachzudenken.

Die Leaks über die angeblichen Pläne von Microsoft und Nintendo stoßen in der Community auf großes Interesse. Vor allem das, was nun über das Xbox Briefing veröffentlicht wurde, klingt durchaus plausibel - aber auch ein bisschen so, als ob es sich ein gut informierter Spielefan mit etwas Fantasie aber ohne Insiderwissen ausgedacht haben könnte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 289€

Vanger 23. Mai 2019 / Themenstart

Was einfach damit zu tun hat, dass 4K das falsche Stichwort ist sondern allgemein höhere...

Glennmorangy 21. Mai 2019 / Themenstart

IPv6 gibt's bei Xbox live schon lange. Da das PSN künftig aber auch über Microsofts Azure...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    •  /