• IT-Karriere:
  • Services:

Konsole: Terminverschiebung und weitere Games für Intellivision Amico

Earthworm Jim, Moon Patrol und Evel Knievel: Intellivision hat Spiele für die Amico-Konsole vorgestellt - und einen neuen Starttermin.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Intellivision Amico
Artwork der Intellivision Amico (Bild: Intellivision)

Neben der Xbox Series X und der Playstation 5 sollte noch eine weitere Konsole zum Jahresende erscheinen - allerdings hat Intellivision den Start seiner Amico auf den 15. April 2021 verschoben. Als Grund nennt der Hersteller die besonderen Herausforderungen durch die Coronapandemie.

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Ulm

Jedoch dürfte es ein willkommener Nebeneffekt sein, dass die Zielgruppe im April eher den Kopf frei hat für neue Hardware. Eine direkte Konkurrenz für die Hardware von Microsoft und Sony soll die Intellivision Amico aber gar nicht sein.

Das Gerät soll familienkompatible Unterhaltung bieten, eher in der Art von Brettspielrunden anstelle von langen Nächten mit Fortnite. Die Games haben einen Solomodus, sind aber auch auf Multiplayer für bis zu acht Teilnehmer gleichzeitig ausgelegt. Außerdem haben sie einen dynamischen Schwierigkeitsgrad, so dass man unabhängig vom Können Spaß haben soll.

Zusammen mit dem neuen Termin hat der Hersteller eine Reihe weiterer Spiele angekündigt. Unter anderen soll es entsprechend angepasste Versionen von Klassikern wie Earthworm Jim 4 und Moon Patrol geben. Zusammen mit Mattel entstehen das Arcade-Rennspiel Hot Wheels sowie Programme unter anderem auf Basis von Sesame Workshop (Sesamstraße) und Evel Knievel

Mattel ist auch deshalb von besonderer Bedeutung, weil der Markenname Intellivision von der Konsole stammt, die der Spielzeughersteller 1979 auf den Markt brachte. Anfangs war das Gerät ein großer Erfolg, weil die 16-Bit-Hardware dem Konkurrenten Atari 2600 technisch überlegen war.

Die neue Intellivision Amico hat diesen Vorteil gegenüber der Xbox- und Playstation-Wettbewerbern nicht. Als CPU dient ein nicht näher spezifizierter 8-Kern-Prozessor mit einer angeblichen Taktrate von 1,8 GHz. Das Gerät ist für HD-Auflösungen (1.920 x 1.080) ausgelegt, das Betriebssystem soll eine eigene Mischung aus Android und Linux sein.

Intellivision Amico - Glacier White

Der Arbeitsspeicher soll 2 GByte RAM bieten, dazu kommen 32 GByte Flash-Speicher, die mit einer SD-Karte oder per USB-Stick erweitert werden können. Dem Gerät liegen zwei Controller bei, die Bedienung erfolgt über ein Steuerkreuz, über Bewegungssensoren und mittels eines 3,2 Zoll großen TFT-Farb-Touchscreens mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln.

Die Intellivision Amico kann bereits im Handel und beim Hersteller in mehreren Farbversionen vorbestellt werden. Der Preis liegt bei rund 280 Euro. Spiele sollen zwischen rund 3 und 20 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Spekulant 07. Aug 2020

Vielleicht ist das auch nur so eine Art "Aprilscherz" mit Ansage


Folgen Sie uns
       


    •  /