Konsole: Sony veröffentlicht Firmware 8.0 für die Playstation 4

Neue Gruppen, Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie Avatare aus God of War und Bloodborne: Firmware 8.0 für die PS4 bringt viele Änderungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Eingabegeräts von Playstation 4
Artwork des Eingabegeräts von Playstation 4 (Bild: Sony)

Ab sofort können Besitzer einer Playstation 4 beim Start der Konsole die Firmware 8.0 herunterladen und installieren. Wie immer erscheint die entsprechende Aufforderung nach dem Start bei der Verbindungsaufnahme mit dem Playstation Network.

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT Consultant (m/w/d) Public Transport/ÖPNV
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main
  2. Spezialist (m/w/d) für Informationssicherheit
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Obergiesing-Fasangarten
Detailsuche

Die neue Software bietet vor allem bei Gruppen zahlreiche Änderungen. So sind die Gruppen für Partys und Nachrichten enger miteinander verknüpft. Wer etwa einen Raum für eine Party gegründet hat, kann dorthin nun auch Nachrichten schicken.

Außerdem ist es den Gründern ab sofort möglich, aus Gruppen mit mehr als zwei weiteren Mitgliedern beispielsweise missliebige Personen zu entfernen. Im offiziellen deutschsprachigen Change Log beschreibt Sony diese Änderungen im Detail.

Neu ist auch die Option, das Nutzerkonto beim Playstation Network per Zwei-Faktor-Authentifizierung zu schützen. Das müsste mit den meisten Apps für iOS und Android klappen - allerdings sagt Sony ausdrücklich dazu, nicht "für die Funktionalität sämtlicher Authentifizierungs-Apps" zu garantieren.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Neuerungen in Firmware 8.0 sind die Möglichkeit, über das Schnellmenü alle angeschlossenen Mikrofone stummzuschalten, sowie eine größere Sammlung an Avataren für das Profil - unter anderem mit Bildern aus God of War, Bloodborne und Ghost of Tsushima.

Neben der Arbeit an neuer Firmware ist Sony derzeit auch damit beschäftigt, das Playstation Network auf die Veröffentlichung der Playstation 5 vorzubereiten. In den vergangenen Tagen wurden mehrere Sony-Nutzerkonten zusammengelegt. Wer bereits eine PSN-ID hat, kann mit dem Konto auch auf Playstation Now oder Sony Mobile zugreifen.

Außerdem hat das Unternehmen den Playstation Store im Web überarbeitet. Gerade erst wurden Games für die Playstation 3 entfernt und Wunschlisten hinzugefügt - da kann man sich auch anschauen, welche Titel die Freunde gerne hätten. Neu ist eine Spielebibliothek mit einer Übersicht, welche Programme man selbst schon gekauft und welche man gespielt hat - allerdings ist diese Funktion offenbar noch nicht bei allen Mitgliedern aktiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


johnripper 15. Okt 2020

Geht das langsam?

Hotohori 15. Okt 2020

Na dann hab ich absolut Null Probleme damit, meine Freundesliste ist leer. :D

My1 15. Okt 2020

gabs PSN 2FA so lange auch schon ohne SMS, weil iirc war es ja minimum anfangs erstmal SMS.

Proctrap 15. Okt 2020

Na das wurde ja bei der ps5 behoben, ohne herum schrauben kippt diese ja bekanntlich dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Raumfahrt: China schleppt defekten Satelliten ab
    Raumfahrt
    China schleppt defekten Satelliten ab

    Ein nicht funktionsfähiger Satellit wurde mit Hilfe eines weiteren Satelliten dorthin verbracht, wo er keine Gefahr darstellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /