Abo
  • Services:
Anzeige
Sondermodell des Playstation-4-Controllers
Sondermodell des Playstation-4-Controllers (Bild: Sony)

Konsole: Sony hat 63,3 Millionen Playstation 4 verkauft

Sondermodell des Playstation-4-Controllers
Sondermodell des Playstation-4-Controllers (Bild: Sony)

Rund 2,9 Millionen Menschen haben sich in den vergangenen Monaten eine Playstation 4 zugelegt. Der Sony-Konzern konnte seinen Gewinn im abgelaufenen Geschäftsquartal massiv steigern.

Rund 2,9 Millionen Playstation 4 hat Sony in den Monaten April bis Juni 2017 verkauft; gemeint sind alle drei Varianten Slim, Pro und Normal. Insgesamt hat das Unternehmen nach eigenen Angaben seit dem Marktstart der Plattform im November 2013 damit 63,3 Millionen PS4 abgesetzt. Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahrs im März 2018 soll die Gesamtzahl auf 78 Millionen Geräte anwachsen - ein ambitioniertes Ziel, angesichts dessen durchaus über eine weitere Preissenkung spekuliert werden darf.

Anzeige

Der Umsatz innerhalb der Entertainment-Sparte - die bei Sony traditionell "Game & Network Services Segment" heißt - stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,4 Prozent auf 348 Milliarden Yen (2,67 Milliarden Euro). Der operative Gewinn sank leicht - unter anderem wegen niedrigerer Margen und rückläufiger Hardwareverkäufe. Neue Angaben zum Absatz des Virtual-Reality-Headsets Playstation VR machte Sony nicht. Letzter Stand ist hier noch die Zahl von 915.000 Einheiten aus dem Februar 2017.

Der wichtigste Konsolenkonkurrent Microsoft hatte bei der Meldung seiner Geschäftsergebnisse Ende Juni 2017 wie schon länger keine konkreten Zahlen über den Absatz der Xbox One genannt, aber als interessanteste Kennzahl einen Anstieg der Monthly Active Users (MAU) auf Xbox Live um rund 8 Prozent vermeldet. Allerdings dürften derzeit ohnehin viele potenzielle Kunden auf die Veröffentlichung der Xbox One X am 7. November 2017 warten.

Bei Sony insgesamt lief das Geschäft im aktuell vorgelegten Quartal auffallend gut. Nach einer langen und harten Sanierung konnte das Unternehmen den Umsatz um 15,2 Prozent auf 1,86 Billionen Yen (14,3 Milliarden Euro) steigern, der Gewinn wurde sogar fast vervierfacht - auf 80,9 Milliarden Yen (621 Millionen Euro). Neben der Playstation 4 und den Spielen war das vor allem Erfolgen beim Verkauf von Kameramodulen für Smartphones zu verdanken sowie zunehmend günstigen Wechselkursen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 02. Aug 2017

Die Vive bietet das bessere VR Erlebnis wenn du genügend Platz hast, die Rift ist zwar...

Themenstart

Siliciumknight 02. Aug 2017

Dass ich nicht lache! Netflix hat nur Ton, damit der Film etwas Klang hat. Ich bin...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. ASS-Einrichtungssysteme GmbH, Stockheim / Oberfranken
  3. Qimia GmbH, Köln
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  2. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  3. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  4. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  5. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  6. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  7. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  8. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  9. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  10. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: 8K?

    Thunderbird1400 | 17:43

  2. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    McWiesel | 17:42

  3. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    motzerator | 17:39

  4. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 17:36

  5. Re: Nutzlos

    marcel151 | 17:33


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 15:33

  4. 15:07

  5. 14:52

  6. 14:37

  7. 12:29

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel