Abo
  • Services:
Anzeige
Mario
Mario (Bild: Nintendo)

Konsole: NX setzt laut Nintendo nicht auf Android

Mario
Mario (Bild: Nintendo)

Auf der nächsten Konsole von Nintendo läuft Android, so ein Medienbericht. Inzwischen hat der Spielekonzern die Meldung dementiert.

Anzeige

Die normalerweise in Sachen Nintendo sehr gut informierte japanische Zeitung Nikkei hatte unter Bezug auf einen Firmeninsider berichtet, dass bei der nächsten Konsole offenbar Android als Betriebssystem zum Einsatz kommt. Dadurch sollten unter anderem Drittentwickler auch Inhalte für Smartphones und Tablets produzieren können, etwa Ableger oder Erweiterungen. Inzwischen hat ein Sprecher von Nintendo die Meldung gegenüber dem Wall Street Journal dementiert.

Laut dem ursprünglichen Bericht von Nikkei habe bei Nintendo so etwas wie ein Sinneswandel stattgefunden, nachdem sich viele Drittentwickler von der aktuellen Konsole Wii U abgewandt haben - auch, weil das System relativ abgeschottet ist.

Kürzlich hatte Firmenchef Satoru Iwata tatsächlich angekündigt, für die NX möglicherweise keine Regionalsperre zu verwenden.

Nintendo selbst hat bislang keine weiteren Details zu NX bekanntgegeben. Bislang hat die Firma nur angekündigt, damit in eine neue Richtung als mit den bekannten Konsolen und Handhelds zu gehen. Offizielle Informationen soll es erst 2016 geben - also ausdrücklich auch nicht auf der demnächst stattfindenden Spielemesse E3 in Los Angeles.

Die stärkere Berücksichtigung von Smartphones und Tablets passt allerdings durchaus in die bekannten Pläne von Nintendo. Das Unternehmen hat eine Kooperation mit dem japanischen Mobilegame-Spezialisten Dena geschlossen, in deren Rahmen erstmals etwa Smartphone-Spiele mit Mario, Link und anderen Helden aus dem Firmenportfolio erscheinen sollen. Allerdings soll es sich dabei nicht um klassische Games handeln, sondern vermutlich eher um neu produzierte, einfache Casualgames.

Nachtrag vom 2. Juni 2015, 16:10 Uhr

Nintendo hat die Verwendung von Android auf NX dementiert. Wir haben die Meldung entsprechend überarbeitet.


eye home zur Startseite
LH 02. Jun 2015

Unity ist das offizielle Entwicklungskit für die WiiU: https://wiiu-developers.nintendo.com

deus-ex 02. Jun 2015

http://m.uk.ign.com/articles/2015/06/02/nintendo-denies-nx-platform-will-use-android-os...

DebugErr 02. Jun 2015

Stimmt, ich stuntete bisher immer mit Taste... Bewegungssteuerung fand ich jetzt bei MK...

Anonymer Nutzer 02. Jun 2015

Nein,dass kann man so eigentlich nicht stehen lassen. Die PS4 Bootet nähmlich selbst...

Wed 01. Jun 2015

Ist auch schwierig beim Umstieg von Cartridges auf Discs.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       


  1. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  2. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  3. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  4. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  5. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  6. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  7. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  8. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  9. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  10. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    CHU | 17:28

  2. Re: Was hat das mit Sexismus zu tun?

    Yash | 17:27

  3. Was soll man sonst machen...

    CHU | 17:24

  4. Re: Die FSFE hätte ihren Sitz nach München...

    luzipha | 17:23

  5. Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    hum4n0id3 | 17:23


  1. 17:38

  2. 16:38

  3. 16:28

  4. 15:53

  5. 15:38

  6. 15:23

  7. 12:02

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel