Konnect: Eutelsat startet Satelliteninternet mit 100 MBit/s

Eutelsat verkauft sein Satelliteninternet in ländlichen Regionen für 70 Euro im Monat.

Artikel veröffentlicht am ,
Eutelsat Konnect
Eutelsat Konnect (Bild: Thales Alenia Space)

Das französische Betreiber Eutelsat bietet nun offiziell sein Satelliteninternet Konnect mit bis zu 100 MBit/s im Download an. Das gab das Unternehmen am 16. November 2020 bekannt. Im Upload werden nur bis zu 5 MBit/s geboten. Der Zugang kostet monatlich 69,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. Java Software Developer (w/m/d) Customer Service
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster, Oberviechtach
  2. Business Intelligence (BI) / Data Analytics Specialist (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Der HTS-Satellit sei am Montag erfolgreich auf der Orbitalposition 7° Ost in Betrieb genommen worden. "Die Verfügbarkeit des mit einer Ariane-Trägerrakete am 16. Januar 2020 gestarteten EUTELSAT KONNECT hatte sich in der Folge von Corona-bedingten Unterbrechungen beim Ausrollen des Bodensegments verzögert. Inzwischen wurden alle notwendigen Tests erfolgreich beendet", erklärte der drittgrößte Satellitenbetreiber der Welt.

Bis Ende des Jahres sollen 80 Prozent und bis Ende März 2021 die kompletten Kapazitäten in Betrieb sein. Die Gesamtkapazität von 75 GBit/s verteilt ich über ein Netz von 65 Spot-Beams an Bord.

Zunächst werde man sich auf europäische Gebiete mit hoher Nachfrage wie Deutschland, Italien, Großbritannien und Frankreich konzentrieren. Der andere Teil der Kapazität werde in Afrika eingesetzt. Diese habe ein Drittanbieter angemietet, um seine eigenen Kapazitäten schrittweise auszubauen und zu ersetzen.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die für den französischen Markt bereitstehende Kapazität des Satelliten sei bereits auf Großhandelsbasis von Orange unter Vertrag genommen worden. Eutelsat hatte mit der kürzlich erfolgten Übernahme des britischen Unternehmens Bigblu Broadband einen eigenen Kanal im Einzelhandel erworben, um seine Dienste zu vermarkten. Dies soll das Hochfahren des Satelliten beschleunigen und den Boden für die Inbetriebnahme des nächsten Satelliten KONNECT VHTS im Laufe des Geschäftsjahres 2022 bis 2023 bereiten.

In der Debatte um eine bessere Versorgung mit schnellem Internet fordern Politiker und Verbandsvertreter in Deutschland, die Satellitentechnik in die geplante staatliche Förderung einzubeziehen. Weil etwa eine halbe Million Haushalte in abgelegenen Gebieten auf absehbare Zeit keinen schnellen Anschluss erhalten werden, solle der Staat auch die Versorgung per Satelliteninternet fördern. Einen entsprechenden Vorschlag wollen der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) sowie das SPD-Wirtschaftsforum beim Digitalgipfel der Bundesregierung Ende des Monats einbringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Installateur 09. Jan 2021

Mal was zur Aufklärung, die Technik ist NEU und deswegen wird auch keinen...

OMGle 18. Nov 2020

Mit 120 GB pro Monat hat man ca. 4 GB pro Tag. Mit 75 GBit/s, was ca. 9 GByte/s...

Kein Kostverächter 17. Nov 2020

Naja, hängt vom Anwendungsfall ab. Produzierendes Gewerbe kann sich damit immer noch CAD...

uschatko 17. Nov 2020

Wenn es eine echte Flat ist.... warum nicht?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /