Abo
  • Services:

Konkurrenz zum Macbook: Asus' 15-Zoll-Notebook mit 4K-Display kostet 1.600 Euro

Das UX501 von Asus tritt mit seinem 15 Zoll großen 4K-Display in Konkurrenz zu Apples größtem Macbook Pro Retina. Das Asus-Notebook ist zwar nicht ganz so kompakt, besitzt aber schnellere Hardware und ist günstiger.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Asus UX501 mit 15 Zoll großem 4K-Display
Das Asus UX501 mit 15 Zoll großem 4K-Display (Bild: Asus)

Nicht so kompakt wie das Macbook Pro 15 mit Retina Display, dafür aber mit mehr Hardware-Power: Asus' neues 15-Zoll-Notebook hat ein 4K-Display, mehr Leistung und ist günstiger als Apples großes Macbook Pro Retina. Das UX 501 wiegt mit seinem Aluminium-Gehäuse rund 2,3 Kilogramm und misst je nach Modell bis zu 383 x 255 x 21,3 mm.

  • Asus UX501 (Bild:Asus)
  • Asus UX501 (Bild:Asus)
  • Asus UX501 (Bild:Asus)
  • Asus UX501 (Bild:Asus)
Asus UX501 (Bild:Asus)
Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. IcamSystems GmbH, Leipzig

Der Touchscreen mit IPS-Panel hat eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, was bei einer Displaygröße von 15,6 Zoll einer Pixeldichte von hohen 282 ppi entspricht. Eine Variante mit einer geringeren Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln soll es auch geben. Der Quad-Core-Prozessor Core i7-4720HQ von Intel taktet mit 2,6 GHz, kann per Turbo-Boots aber Frequenzen von bis zu 3,6 GHz erreichen. Der i7-4770HQ aus dem Macbook liefert die gleiche Leistung. Der Arbeitsspeicher ist 16 GByte groß.

Das Asus-Notebook besitzt aber die stärkere Grafikkarte: Die GTX 960M aus dem Asus UX501 ist deutlich stärker als die ältere GT 750M im Macbook. Die Grafikeinheit aus dem Asus-Notebook ist auch zum Spielen geeignet. Das Vorgängermodell GTX 860M wird gern in kleinen Spiele-PCs verbaut - es unterscheidet sich nur durch den knapp 10 Prozent niedrigeren Chiptakt von der GTX 960M.

Beim Speicher hat der Käufer je nach Modell die Wahl zwischen einer 1 TByte großen Festplatte mit 5.400 Umdrehungen, einer 128 GByte oder 256 GByte großen Sata-3-SSD und einer PCIe-x4-SSD mit 512 GByte Speicher. Laut Asus soll die PCIe-SSD eine maximale Lese- beziehungsweise Schreibgeschwindigkeit von 1.400 MByte/s haben.

Ansonsten besitzt das Notebook noch drei USB-3.0-Ports, jeweils einen HDMI- und Mini-Display-Port-Ausgang, einen SD-Kartenleser und einen Audioklinkenstecker. Bestimmte Varianten haben auch einen Thunderbolt-Port. WLAN wird je nach Variante nach 802.11 b/g/n oder 802.11ac unterstützt, ein Bluetooth-4.0-Modul besitzen alle Ausstattungsvarianten.

Das UX501 wird mit zwei verschiedenen Akkuvarianten ausgeliefert. Das Modell mit dem 4-Zellen-Akku ist mit 2,1 kg etwas leichter, das 6-Zellen-Akkumodell wiegt 2,3 kg. Rund sechs Stunden lang soll das Notebook - vermutlich mit dem größeren Akku - laut Asus Videos wiedergeben können.

Ab Mai 2015 soll das Notebook auch in Deutschland mit vorinstalliertem Windows 8.1 ausgeliefert werden. Das UX501 soll ab 1.599 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Dwalinn 04. Mai 2015

Warum immer dieser Äpfel und Birnen Spruch >.< wenn ich in einen laden gehe und lust auf...

andi_lala 01. Mai 2015

Kann man das? Ich finde dazu im Handbuch leider gar nichts. Woher willst du das wissen...

Arkarit 30. Apr 2015

NOCH :o)

plutoniumsulfat 30. Apr 2015

Natürlich wollte er das, daher der Smiley ;)

deefens 30. Apr 2015

Ich hatte kein anderes Windows zur Hand und wollte gleichzeitig testen, ob der Support...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /