Konkurrenz zu Netflix und Disney+: Katalog von Paramount+ in Europa viel kleiner als in USA

Im Dezember 2022 startet Paramount+ in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Katalog könnte deutlich kleiner als bei der Konkurrenz ausfallen.

Artikel von veröffentlicht am
Paramount+ gibt es derzeit in drei Ländern Europas.
Paramount+ gibt es derzeit in drei Ländern Europas. (Bild: Paramount)

Paramount hat sein eigenes Streamingabo Paramount+ in Italien gestartet. Damit gibt es Paramount+ nun in insgesamt drei Ländern Europas. Golem.de hat sich angeschaut, wie groß der Katalog von Paramount+ im Vergleich zu den USA sowie zu anderen Konkurrenzdiensten ist. Dabei zeigt sich, dass Paramount+ in Europa viel weniger Inhalte im Abo hat als etwa in den USA - und dadurch vom Sortiment weit hinter der Konkurrenz wie Netflix, Prime Video oder Disney+ liegt.

Stellenmarkt
  1. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
  2. Team-Leiter:in (w/m/d) für die Informations- und Kommunikationstechnik
    Hochschule Aalen, Aalen
Detailsuche

Laut der Streamingsuchmaschine Justwatch umfasst das Abo von Paramount+ in den USA 3.025 Spielfilme sowie 744 Serien. In Großbritannien und Irland ist Paramount+ im Juni 2022 an den Start gegangen. In beiden Ländern ist der Katalog identisch und umfasst laut Justwatch 408 Spielfilme und 253 Serien. Abonnenten von Paramount+ in den USA bekommen mehr als siebenmal so viele Spielfilme und fast dreimal so viele Serien wie die zahlende Kundschaft in Großbritannien und Irland.

Der Katalog von Paramount+ in Italien ist laut Justwatch noch kleiner als in den beiden anderen europäischen Ländern: Dort erhalten Abonnenten Zugriff auf 391 Spielfilme sowie 193 Serien. Die Spielfilmauswahl von Paramount+ ist in den USA also fast achtmal so groß wie in Italien. Und bei Serien liegen die USA mit einem fast viermal größeren Katalog ebenfalls vorn.

Europa-Katalog von Paramount+ im Vergleich zur Konkurrenz

Auch im Vergleich zu den großen Anbietern wirkt das Sortiment von Paramount+ klein. In Italien haben Netflix-Abonnenten Zugriff auf 5.138 Filme sowie 2.028 Serien. Bei Prime Video sind es 5.470 Filme und 869 Serien. Disney+ bietet 2.101 Filme sowie 731 Serien. Abonnenten von Paramount+ zahlen fast so viel wie für Prime Video oder Disney+, bekommen aber deutlich weniger Auswahl.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In Großbritannien sieht die Situation ähnlich aus: Dort bietet Netflix 4.858 Filme und 2.296 Serien. Bei Prime Video sind es 7.681 Filme sowie 1.325 Serien. Abonnenten von Disney+ können aus 1.954 Filmen und 709 Serien wählen.

Paramount hat noch keine Angaben dazu gemacht, wie groß der Katalog von Paramount+ in Deutschland, Österreich und der Schweiz sein wird. Die Erfahrungen aus Italien, Großbritannien sowie Irland deuten darauf hin, dass Paramount+ auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem deutlich kleineren Katalog als in den USA starten wird.

Paramount+ für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Paramount will im Dezember 2022 mit Paramount+ in Deutschland starten, das Abo wird dann 7,99 Euro pro Monat kosten. In Italien gibt es Paramount+ ebenfalls für 7,99 Euro monatlich. Zudem gibt es dort ein Jahresabo für 79,90 Euro. Ob es zum Start von Paramount+ in Deutschland ebenfalls ein Jahresabo geben wird, ist noch nicht bekannt.

Paramount hat eine Kooperation mit Sky geschlossen und alle Inhalte von Paramount+ werden für Abonnenten des Sky-Cinema-Abos ohne weitere Kosten verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sardello 20. Sep 2022 / Themenstart

Da bin ich schon durch, sowohl durch die alte (Kirk) als auch die neue (Archer) ;)

robinx999 19. Sep 2022 / Themenstart

Ja Apple TV habe ich mir das Programm mal angeschaut ein paar Hochwertige Serien...

Inschenioer 19. Sep 2022 / Themenstart

Sehe ich genauso! Weshalb monatlich Streamingduenste füttern, wenn man eh nichts anschaut...

Mafjol 19. Sep 2022 / Themenstart

10h und keine Zeit......

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /