Konkurrenz zu Netflix und Disney+: AMC bringt Streamingdienst nach Deutschland

Der US-Fernsehsender AMC will seinen Streamingdienst AMC+ nach Deutschland bringen. Das bedeutet neue Konkurrenz für Netflix, Prime Video und Disney+.

Artikel veröffentlicht am ,
AMC+ soll Anfang 2023 in Deutschland starten.
AMC+ soll Anfang 2023 in Deutschland starten. (Bild: Pixabay)

Mit AMC+ wird Anfang 2023 ein neuer Streamingdienst nach Deutschland kommen. Auf der Konferenz NEM 2022 in Dubrovnik hat Levente Málnay, EVP bei AMC Networks International, mitgeteilt, dass AMC+ im ersten Quartal 2023 in Zentral- und Osteuropa auf den Markt kommen wird. Das berichtet Broadband TV News.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
Detailsuche

Bisher gibt es den Streamingdienst AMC+ unter anderem in den USA, in Kanada und in Australien. AMC+ gibt es in den USA ab einem monatlichen Preis von 6,99 US-Dollar, heißt es auf der AMC+-Webseite. Unter anderem kann das Abo als Prime-Video-Channel, Apple-TV-Channel oder Roku-Channel bezogen werden. Außerdem gibt es AMC+ für Android-Geräte, für iPhones und iPads. Laut AMC können abhängig von der Buchungsplattform auch höhere Gebühren anfallen.

Zum Katalog von AMC+ gehören in den USA die Inhalte der TV-Sender AMC, BBC America, IFC sowie Sundance TV. Welche Inhalte AMC+ in Deutschland bieten wird, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. AMC hat keine weiteren Angaben zum Deutschlandstart gemacht. Somit ist auch noch unklar, ob AMC+ in Deutschland auf Streaminggeräten als Channel vermarktet wird oder ob es eine eigenständige App geben wird.

Große Konkurrenz für AMC in Deutschland

Mit dem Markteintritt von AMC in Deutschland bekommen etablierte Anbieter wie Amazon, Disney und Amazon neue Konkurrenz auf dem Markt. Es ist derzeit noch unklar, wie stark sich AMC+ gegen Disney+, Netflix und Prime Video positionieren will. Vor allem im Channel-Bereich von Prime Video gibt es viele kleinere Anbieter, die im Konkurrenzkampf mit den drei großen Betreibern eine untergeordnete Rolle spielen.

Die ganze Welt von Disney+
Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Von AMC stammt eine Reihe aktueller TV-Serien. Dazu gehören Mad Men, Breaking Bad, The Killing, Halt and Catch Fire, Humans, The Walking Dead, Better Call Saul, Preacher, The Son sowie Fear the Walking Dead. Einige der Serien laufen bei Netflix, Prime Video oder Sky im Abo.

Es ist derzeit nicht absehbar, ob AMC mit dem Start von AMC+ darauf hinwirken wird, seine eigenen Inhalte in Deutschland nur noch exklusiv anzubieten. Sollte das ab Anfang 2023 der Fall sein, würde das bedeuten, dass Zuschauer für die AMC-Inhalte ein spezielles Abo buchen müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KRAU 13. Jun 2022 / Themenstart

Ich habe seit Anfang dieses Jahres Magenta TV mit Disney+ und RTL+.... Rein theoretisch...

terraformer 10. Jun 2022 / Themenstart

Ich lese dieses "Gejammer" auch immer mal wieder. Die Frage ist für mich: Wer steht...

h31nz 09. Jun 2022 / Themenstart

1) Firmen interessieren sich zunächst dafür, Gewinn zu machen. Was der Kunde will...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /