Konkurrenz zu Disney+ und Netflix: Paramount+ hat rund 40 Millionen Abonnenten

Die Abozahlen von Paramount+ werden dieses Jahr weiter steigen, denn das Streamingabo kommt unter anderem nach Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Paramount+ startet im zweiten Halbjahr 2022 in Deutschland.
Paramount+ startet im zweiten Halbjahr 2022 in Deutschland. (Bild: Valerie Macon/AFP via Getty Images)

Das Streamingabo Paramount+ konnte im vergangenen ersten Geschäftsquartal 2022 6,8 Millionen neue Abonnenten gewinnen. Insgesamt hat Paramount+ somit rund 40 Millionen Abonnenten, teilte Paramount anlässlich der Vorstellung der aktuellen Geschäftszahlen mit. Derzeit ist Paramount+ in vielen Ländern nicht vertreten, vor allem in Europa soll das Abo in diesem Jahr in einigen Ländern an den Start gehen.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant (m/w/d) Change- & Projektmanagement SAP
    A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Service Level Manager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Den Anfang machen Großbritannien und Irland, dort soll Paramount+ am 22. Juni 2022 starten, allerdings ohne Werbeschaltungen. Eine werbefinanzierte Version ist dort nicht geplant. Das Monatsabo für Paramount+ wird dann 6,99 Pfund kosten und das Jahresabo gibt es für 69,90 Pfund. Das Abo kann für eine Woche kostenlos ausprobiert werden.

Im zweiten Halbjahr ist geplant, Paramount+ nach Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien zu bringen. Was ein Abo von Paramount+ kosten wird, ist noch nicht bekannt. Im Februar 2022 hatte Paramount Golem.de bereits mitgeteilt, dass es auch in Deutschland - anders als in den USA - keine werbefinanzierte Version von Paramount+ geben werde.

So teuer könnte Paramount+ in Deutschland werden

Die Preise für Paramount+ in Großbritannien geben einen Hinweis darauf, welche Kosten für Deutschland zu erwarten sind. Umgerechnet liegen die Monatskosten für Paramount+ bei 8,30 Euro, das Jahresabo würde 83 Euro kosten.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es könnte also sein, dass Paramount die Abokosten für den deutschen Markt abrundet und Paramount+ hierzulande für monatlich 7,99 Euro anbietet. Beim Jahresabo wäre ein Preis von 79,90 Euro denkbar. Falls stattdessen aufgerundet wird, würden die Monatskosten bei 8,99 Euro liegen.

Abonnenten von Sky Cinema sollen alle Inhalte von Paramount+ ohne weiteren Aufpreis erhalten. Paramount ist dafür eine Partnerschaft mit Sky eingegangen. Das hilft Paramount, direkt zum Marktstart viele Kunden erreichen zu können.

Anbieter wie Paramount+ setzen vor allem der etablierten Konkurrenz kräftig zu. Netflix hat kürzlich erstmals seit 2011 sinkende Abozahlen verkraften müssen. Und für das kommende Quartal erwartet Netflix einen Verlust von rund zwei Millionen Abos - bei derzeit 221,6 Millionen Abonnenten. Zum Vergleich: Disney+ hatte Ende 2021 knapp 130 Millionen Abonnenten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Videostandards
Wie das Bild auf den Schirm kommt

Was ist der Unterschied zwischen Displayport und HDMI? In einer kleinen Geschichtsstunde erklären wir, wie Bilddaten zum Monitor kommen.
Von Johannes Hiltscher

Videostandards: Wie das Bild auf den Schirm kommt
Artikel
  1. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Samsung Odyssey Ark: Der 55-Zoll-Monitor mit Hochkantformat kommt
    Samsung Odyssey Ark
    Der 55-Zoll-Monitor mit Hochkantformat kommt

    Ab Ende August kann der Odyssey Ark bei Samsung bestellt werden. Er ist 55 Zoll groß, hat Mini-LEDs und kostet eine Menge Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /