Konkurrenz zu Apple: Samsung könnte Fokus auf faltbare Smartphones verstärken

Die Inflation trifft Samsungs Einsteiger-Smartphones hart. Analysten vermuten, dass sich der Hersteller auf Oberklassemodelle konzentrieren wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Z Flip 3 soll bald einen Nachfolger bekommen.
Das Galaxy Z Flip 3 soll bald einen Nachfolger bekommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung soll am 10. August 2022 seine neuen Smartphones mit faltbarem Display vorstellen. Wie die Korea Times berichtet, sollen das Z Fold 4 und das Z Flip 4 vorgestellt werden. Zum neuen Z Flip gab es bereits erste Gerüchte: So soll das Smartphone einen schmaleren Falz als das Vorgängermodell haben.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  2. UX Designer / Interaction Designer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

Südkoreanischen Analysten zufolge soll Samsung sich künftig stärker als bisher auf das Geschäft mit den faltbaren Smartphones konzentrieren. Die Flip- und Fold-Serie soll für den Hersteller zum einen eine Möglichkeit bieten, zu Apple im Hochpreissegment aufzuschließen. Da Apple keine preiswerten Einsteigermodelle verkauft, steht der US-Hersteller im Bereich der teuren Smartphones besser da als Samsung.

Teure Smartphones sollen krisenfester sein

Zum anderen sind teure Smartphones den Analysten zufolge krisenfester als preiswerte Geräte. Dem Analysten Kim Ji-san zufolge soll Samsung die Stückzahlen seiner Galaxy-A- und Galaxy-S-Serie zugunsten der Galaxy-Z-Reihe reduzieren. "Im Mai 2022 lag der Anteil der Smartphones mit einem Preis von über 600 US-Dollar auf dem gleichen Niveau des Vormonats, bei 19 Prozent", erklärt Kim. Smartphones mit Preisen unter 100 US-Dollar hingegen fielen seinen Angaben zufolge auf 26 Prozent, dem niedrigsten Niveau der vergangenen Jahre.

Samsung hat im Zuge der weltweiten Rezession, verschiedenen Coronamaßnahmen und dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine offenbar Schwierigkeiten mit den Smartphone-Absätzen. Bereits im Juni 2022 wurde gemeldet, dass der Hersteller auf 50 Millionen Geräten sitze, die nicht verkauft werden können. Dabei soll es sich hauptsächlich um Geräte der A-Serie handeln - Samsungs Einstiegsreihe mit preiswerteren Modellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ma_il 08. Jul 2022 / Themenstart

Waehrend es bei Apple das iPhone SE gibt, hat man als Android-Nutzer leider das...

Venterrazero 08. Jul 2022 / Themenstart

Wirkt auf mich auch wie eine zu kurz gedachte Entscheidung. Teure Geräte mögen eine...

Venterrazero 08. Jul 2022 / Themenstart

Ich mag was das angeht ohnehin ein exot sein, allerdings bin ich derzeit mit meinem LG...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /