Konkurrenz zu Apple: Samsung könnte Fokus auf faltbare Smartphones verstärken

Die Inflation trifft Samsungs Einsteiger-Smartphones hart. Analysten vermuten, dass sich der Hersteller auf Oberklassemodelle konzentrieren wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Z Flip 3 soll bald einen Nachfolger bekommen.
Das Galaxy Z Flip 3 soll bald einen Nachfolger bekommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung soll am 10. August 2022 seine neuen Smartphones mit faltbarem Display vorstellen. Wie die Korea Times berichtet, sollen das Z Fold 4 und das Z Flip 4 vorgestellt werden. Zum neuen Z Flip gab es bereits erste Gerüchte: So soll das Smartphone einen schmaleren Falz als das Vorgängermodell haben.

Stellenmarkt
  1. IT-Verantwortlicher (m/w/d) für den Second-Level-Support
    Stadt Eppingen, Eppingen
  2. Systemadministrator*in (m/w/d) Netzwerk- und Internetdienste
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Südkoreanischen Analysten zufolge soll Samsung sich künftig stärker als bisher auf das Geschäft mit den faltbaren Smartphones konzentrieren. Die Flip- und Fold-Serie soll für den Hersteller zum einen eine Möglichkeit bieten, zu Apple im Hochpreissegment aufzuschließen. Da Apple keine preiswerten Einsteigermodelle verkauft, steht der US-Hersteller im Bereich der teuren Smartphones besser da als Samsung.

Teure Smartphones sollen krisenfester sein

Zum anderen sind teure Smartphones den Analysten zufolge krisenfester als preiswerte Geräte. Dem Analysten Kim Ji-san zufolge soll Samsung die Stückzahlen seiner Galaxy-A- und Galaxy-S-Serie zugunsten der Galaxy-Z-Reihe reduzieren. "Im Mai 2022 lag der Anteil der Smartphones mit einem Preis von über 600 US-Dollar auf dem gleichen Niveau des Vormonats, bei 19 Prozent", erklärt Kim. Smartphones mit Preisen unter 100 US-Dollar hingegen fielen seinen Angaben zufolge auf 26 Prozent, dem niedrigsten Niveau der vergangenen Jahre.

Samsung hat im Zuge der weltweiten Rezession, verschiedenen Coronamaßnahmen und dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine offenbar Schwierigkeiten mit den Smartphone-Absätzen. Bereits im Juni 2022 wurde gemeldet, dass der Hersteller auf 50 Millionen Geräten sitze, die nicht verkauft werden können. Dabei soll es sich hauptsächlich um Geräte der A-Serie handeln - Samsungs Einstiegsreihe mit preiswerteren Modellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ma_il 08. Jul 2022 / Themenstart

Waehrend es bei Apple das iPhone SE gibt, hat man als Android-Nutzer leider das...

Venterrazero 08. Jul 2022 / Themenstart

Wirkt auf mich auch wie eine zu kurz gedachte Entscheidung. Teure Geräte mögen eine...

Venterrazero 08. Jul 2022 / Themenstart

Ich mag was das angeht ohnehin ein exot sein, allerdings bin ich derzeit mit meinem LG...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /