Abo
  • Services:

Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

Artikel veröffentlicht am ,
So soll das Hello-Barbie-Hologramm aussehen.
So soll das Hello-Barbie-Hologramm aussehen. (Bild: Mattel)

Mattel will offenbar einen Konkurrenten zu Amazons Alexa-System herausbringen, der sich speziell an Kinder richtet. Dazu soll eine Art Hologramm von Barbie auf eine zweidimensionale Oberfläche projiziert werden. Das System wurde auf einer Spielzeugmesse in New York vorgestellt und soll noch in diesem Jahr erscheinen, wie Wired schreibt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Wie für einen digitalen Assistenten üblich, soll das System per Sprachzuruf aktiviert werden. Sagt der Nutzer "Hello Barbie" wird das Hologramm eingeblendet. Ähnlich wie bei Amazon Echo oder Sprachassistenten wie Siri und Cortana können einfache Abfragen per Sprache getätigt werden, etwa nach dem Wetter. Außerdem können Kalendereinträge angelegt werden.

Für die Projektion wird nach Angaben von Wired eine 2D- oder eine 3D-Animation verwendet. Der Blickwinkel ist dabei eingeschränkt, von hinten kann Barbie nicht betrachtet werden. Vermutlich mit Hilfe einer App soll das Aussehen der Animation angepasst werden können. Der Marktstart ist noch in diesem Jahr geplant, das Gerät soll in den USA für weniger als 300 US-Dollar angeboten werden.

Problemzone smartes Kinderspielzeug

Nach eigenen Angaben will Mattel keine Kopien der erhobenen Sprachsamples auf seinen Servern speichern. Die Daten sollen außerdem verschlüsselt übertragen werden, um mit den Bestimmungen für smartes Kinderspielzeug der US-Handelskommission FTC (Federal Trade Commission) übereinzustimmen.

Mattel will also aus Problemen in der Vergangenheit lernen. Eine Analyse der sprechenden Puppe Hello Barbie wies Sicherheitslücken auf, mit denen Angreifer private Informationen und lokal gespeicherte MP3-Dateien auslesen konnten. Auch der Spielzeughersteller Vtech hatte häufiger mit Sicherheitsproblemen auf sich aufmerksam gemacht. Zuletzt hatte die Bundesnetzagentur in Deutschland die Puppe My Friend Cayla vom Markt genommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 5,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

masterx244 20. Feb 2017

wahrscheinlich ist sein trigger komplizierter und kontextabhängig :P

ibsi 20. Feb 2017

Oh ja, da stimme ich Dir zu

User_x 19. Feb 2017

schreib doch gleich "pussy"... ;D

maverick1977 19. Feb 2017

Sorry, aber ICH erwachsener hole mir so ne digitale Plaudertasche mit Sicherheit nicht...

FattyPatty 19. Feb 2017

Zu viel Denken macht nur Falten!


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /