Abo
  • Services:
Anzeige
So soll das Hello-Barbie-Hologramm aussehen.
So soll das Hello-Barbie-Hologramm aussehen. (Bild: Mattel)

Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

So soll das Hello-Barbie-Hologramm aussehen.
So soll das Hello-Barbie-Hologramm aussehen. (Bild: Mattel)

Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

Mattel will offenbar einen Konkurrenten zu Amazons Alexa-System herausbringen, der sich speziell an Kinder richtet. Dazu soll eine Art Hologramm von Barbie auf eine zweidimensionale Oberfläche projiziert werden. Das System wurde auf einer Spielzeugmesse in New York vorgestellt und soll noch in diesem Jahr erscheinen, wie Wired schreibt.

Anzeige

Wie für einen digitalen Assistenten üblich, soll das System per Sprachzuruf aktiviert werden. Sagt der Nutzer "Hello Barbie" wird das Hologramm eingeblendet. Ähnlich wie bei Amazon Echo oder Sprachassistenten wie Siri und Cortana können einfache Abfragen per Sprache getätigt werden, etwa nach dem Wetter. Außerdem können Kalendereinträge angelegt werden.

Für die Projektion wird nach Angaben von Wired eine 2D- oder eine 3D-Animation verwendet. Der Blickwinkel ist dabei eingeschränkt, von hinten kann Barbie nicht betrachtet werden. Vermutlich mit Hilfe einer App soll das Aussehen der Animation angepasst werden können. Der Marktstart ist noch in diesem Jahr geplant, das Gerät soll in den USA für weniger als 300 US-Dollar angeboten werden.

Problemzone smartes Kinderspielzeug

Nach eigenen Angaben will Mattel keine Kopien der erhobenen Sprachsamples auf seinen Servern speichern. Die Daten sollen außerdem verschlüsselt übertragen werden, um mit den Bestimmungen für smartes Kinderspielzeug der US-Handelskommission FTC (Federal Trade Commission) übereinzustimmen.

Mattel will also aus Problemen in der Vergangenheit lernen. Eine Analyse der sprechenden Puppe Hello Barbie wies Sicherheitslücken auf, mit denen Angreifer private Informationen und lokal gespeicherte MP3-Dateien auslesen konnten. Auch der Spielzeughersteller Vtech hatte häufiger mit Sicherheitsproblemen auf sich aufmerksam gemacht. Zuletzt hatte die Bundesnetzagentur in Deutschland die Puppe My Friend Cayla vom Markt genommen.


eye home zur Startseite
masterx244 20. Feb 2017

wahrscheinlich ist sein trigger komplizierter und kontextabhängig :P

ibsi 20. Feb 2017

Oh ja, da stimme ich Dir zu

User_x 19. Feb 2017

schreib doch gleich "pussy"... ;D

maverick1977 19. Feb 2017

Sorry, aber ICH erwachsener hole mir so ne digitale Plaudertasche mit Sicherheit nicht...

FattyPatty 19. Feb 2017

Zu viel Denken macht nur Falten!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Town & Country Haus, Behringen
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Oberviechtach bei Weiden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  2. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  3. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  2. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  3. 4-2

    Stegorix | 01:47

  4. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    Sharra | 01:33

  5. Re: Was, wie bitte?

    Livingston | 01:28


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel