Abo
  • IT-Karriere:

Konkurrenz zu Alexa und Co.: Facebook plant eigenen Sprachassistenten

Facebook will einen eigenen digitalen Assistenten auf den Markt bringen. Er soll vor allem dazu dienen, Facebook-Geräte mit der Stimme zu steuern. Ob er eine echte Konkurrenz zu Alexa oder Google Assistant sein wird, ist noch offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Portal bekommt einen digitalen Assistenten von Facebook.
Portal bekommt einen digitalen Assistenten von Facebook. (Bild: Facebook)

Er könnte Facebook Assistant heißen, der erste eigene Sprachassistent von Facebook. Das soziale Netzwerk hat einen Pressebericht von CNBC bestätigt, in dem von der Arbeit an einem eigenen digitalen Assistenten berichtet wird. CNBC hat sich dabei auf Facebook-Mitarbeiter bezogen, die nicht mehr für das Unternehmen tätig sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

"Wir arbeiten an der Entwicklung von Sprach- und KI-Assistenztechniken, die für unsere gesamte Familie von AR/VR-Produkten einschließlich Portal, Oculus und zukünftigen Produkten geeignet sind", sagte ein Facebook-Sprecher The Verge und Reuters. Damit wurden die Arbeiten an einem eigenen digitalen Assistenten offiziell bestätigt.

Laut CNBC-Quellen wird das Projekt von Ira Snyder geleitet, Leiter der AR- und VR-Abteilung bei Facebook, die auch für das smarte Display Portal verantwortlich war. Laut seinem LinkedIn-Profil ist Snyder seit knapp zwei Jahren bei Facebook und auch für ein Produkt namens Facebook Assistant zuständig. Das könnte der Sprachassistent sein, an dem gerade gearbeitet wird. Zuvor war er 24 Jahre für Microsoft tätig. Die Entwicklung des digitalen Assistenten soll in Redmond im US-Bundesstaat Washington erfolgen. In der Stadt befindet sich das Hauptquartier von Microsoft.

Kein Termin für Facebooks digitalen Assistenten

Die Angaben von Facebook lassen offen, welchen Funktionsumfang der Sprachassistent haben wird. Vornehmlich geht es Facebook offenbar darum, die eigenen Geräte mit der Stimme steuern zu können. Ob ein Facebook Assistant es am Ende mit den Fähigkeiten von Alexa oder Google Assistant aufnehmen kann, ist ungewiss. Offen ist auch, wann dieser erscheinen könnte. In jedem Fall müsste Facebook viel aufholen, denn beide digitale Assistenten haben in den vergangenen Jahren stark zugelegt.

Seit November 2018 verkauft Facebook in den USA das smarte Display namens Portal in zwei Ausführungen. Beide Geräte laufen mit Amazons Alexa und darüber erfolgt auch die Sprachsteuerung. Anfang dieses Jahres wurde bekannt, dass Facebook-Mitarbeiter unerlaubt Amazon-Rezensionen zu den Portal-Geräten geschrieben haben.

Mehr dazu:



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

hG0815 18. Apr 2019 / Themenstart

Die haben sich einfach gedacht: Nachdem die Leute uns schon mit dem Sozialen Netz...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /