• IT-Karriere:
  • Services:

Konkurrenz für Netflix und Prime Video: Keine Gratis-Testwoche mehr für Disney+

Wer sich vor Aboabschluss über das Sortiment bei Disney+ informieren will, muss auf externe Dienste zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die kostenlose Testwoche für Disney+ ist nicht mehr verfügbar.
Die kostenlose Testwoche für Disney+ ist nicht mehr verfügbar. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Disney hat die bisherige kostenlose Testwoche für Disney+ in Deutschland abgeschafft. Die Änderung erfolgte am 19. Juni 2020, wie uns Disney auf Nachfrage bestätigte. Seitdem gibt es auf der Disney+-Webseite keinen Hinweis mehr auf die kostenlos nutzbare Testphase. Die Änderung gilt auch in den USA und vermutlich auch in allen Ländern, in denen der Dienst verfügbar ist. Das Hollywoodstudio bietet damit keine Möglichkeit mehr, sich vor Abschluss eines Abos über das Sortiment des Dienstes zu informieren. Das Abo von Disney+ kostet monatlich 7 Euro, von Disney selbst gibt es ein Jahresabo, das 70 Euro kostet.

Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Teunz, Regensburg
  2. BAM Corporate Services GmbH, Frankfurt am Main

Wir haben Disney nach dem Grund für die Änderung gefragt und dazu folgende Stellungnahme erhalten: "Wir testen und bewerten kontinuierlich unterschiedliche Marketingaktivitäten, Angebote und Promotions für das Wachstum von Disney+. Der Streamingservice wurde von Anfang an zu einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis in den Markt gebracht und wir glauben, dass dies allein schon ein überzeugendes Angebot für den Konsumenten bietet."

Andere Dienste wie Netflix oder Prime Video von Amazon erlauben seit dem Start der jeweiligen Abos, dass diese einen Monat kostenlos ausprobiert werden können. Bei Disney gab es von Anfang an nur einen Testzeitraum von einer Woche. Das Sortiment von Disney+ ist deutlich kleiner als von Netflix und Prime Video. Während es bei Disney+ derzeit knapp 800 Filme sowie Kurzfilme und etwa 130 Serien gibt, stehen bei Prime Video über 4.700 Filme und knapp 900 Serien bereit. Bei Netflix sind es 2.800 Filme und über 1.400 Serien.

Disney+ mit Telekom-Vertrag günstiger zu haben

Mit dem passenden Telekom-Vertrag kann Disney+ weiterhin drei Monate kostenlos ausprobiert werden. Nach Ablauf des kostenlosen Testzeitraums kostet das Disney+-Abo 5 Euro statt regulär 7 Euro monatlich. Das Abo kann jederzeit monatlich gekündigt werden. Auf ein ganzes Jahr gerechnet kostet Disney+ damit 60 Euro statt knapp 84 Euro bei monatlicher Kündigungsoption. Wie auch bisher wird das Telekom-Angebot auf der Disney+-Homepage nicht erwähnt.

Das Telekom-Angebot ist auch 10 Euro preisgünstiger als das von Disney angebotene Jahresabo für 70 Euro, das mit einem Jahr eine deutlich längere Vertragslaufzeit hat. Die Aktion der Telekom gilt bis zum 31. Dezember 2020.

Wer kein Telekom-Kunde ist und sich derzeit vor Abschluss eines Abos für Disney+ über das Sortiment informieren will, muss auf Dienste anderer Anbieter zurückgreifen. So bieten Flixable, Justwatch sowie Werstreamt.es die Möglichkeit, nachzusehen, welche Inhalte im Abo von Disney+ enthalten sind. Allerdings finden sich bei allen drei Anbietern immer wieder Abweichungen, so dass sie keine Garantie liefern können, dass der gewünschte Inhalte tatsächlich bei Disney+ erhältlich ist.

Disney+ weiterhin mit Fehlern

Aufgrund der Coronapandemie startete Disney+ in Deutschland mit verringerter Bandbreite. Im Zuge dessen wurde auch die Bereitstellung von Material mit Dolby Atmos eingestellt. Wir haben bei Disney nachgefragt, wann die verringerte Bandbreite ändert, aber keine Antwort erhalten.

Bei den Inhalten von Disney+ gibt es weiterhin Probleme. Einige TV-Serien liegen immer noch nur im 16:9-Format statt auch im korrekten 4:3-Format vor. Außerdem fehlen bei einigen Filmen und Serien selbst knapp drei Monate nach dem Start des Abodienstes in Deutschland deutsche Tonspuren. Zudem sind manche Inhalte nicht in der richtigen chronologischen Reihenfolge oder aber nur lückenhaft vorhanden. Derzeit ist nicht bekannt, ob diese Fehler korrigiert werden.

Etwas besser ist die Situation bei Arielle, die Meerjungfrau, hier ist eine Korrektur geplant. Disney+ bietet den Film nur mit der deutschen Neusynchronfassung von 1998, bei der im Grunde alles am Film geändert wurde - selbst die zum Teil beliebten Lieder haben einen neuen Text erhalten. Viele Fans des Films mögen die Neusynchronisation daher nicht. Auf Disc bietet Disney den Film auch mit der Originalsynchronisation von 1990 an. Disney+ soll diese später ebenfalls erhalten, ein Termin dafür ist nicht bekannt.

Mehr dazu:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,20€
  2. 4,99€
  3. 19,99€
  4. (-15%) 46,74€

chefin 23. Jun 2020 / Themenstart

Wer es noch nicht kennt, dem dürften die Monatsabo reichen, um einiges zu schauen, zb...

Garius 21. Jun 2020 / Themenstart

Amazon und Netflix haben das schon lang kommen sehen. Das langfristige Ziel ist es...

Its_Me 21. Jun 2020 / Themenstart

Ist leider wirklich so. Hatte auch die Gratiswoche. The Mandalorian geschaut und dann war...

most 19. Jun 2020 / Themenstart

denn Staffel 1+2 des Mandalorian hätte ich und viele andere Leute wohl demnächst in...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
    •  /