Konkurrenz für Netflix und Disney+: HBO Max startet am 27. Mai

Die Konkurrenz für Disney+, Netflix und Prime Video wird zu einem vergleichsweise hohen Abopreis starten.

Artikel veröffentlicht am ,
HBO Max startet am 27. Mai für 15 US-Dollar pro Monat.
HBO Max startet am 27. Mai für 15 US-Dollar pro Monat. (Bild: Warner Media/Screenshot: Golem.de)

Warner Media hat das Startdatum für HBO Max in den USA angekündigt, es wird der 27. Mai 2020 sein. Unter anderem auf dem Twitter-Konto für HBO Max wurde der Starttermin mehrfach genannt. Damit hält das Hollywoodstudio die Planung ein, bereits im Herbst 2019 wurde der Mai als Startdatum für HBO Max genannt. Seitdem ist auch der Monatspreis bekannt, er liegt bei 15 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. lnformatiker*in als IT-Sicherheitsbeauftragte*r / CISO
    Kreis Herzogtum Lauenburg, Ratzeburg
  2. Data Manager (m/w/d)
    Hays AG, München
Detailsuche

Damit positioniert sich HBO Max im hochpreisigen Abobereich und will so gegen Konkurrenten wie Amazon Prime Video, Netflix, Disney+ sowie US-Anbieter wie Hulu antreten. Auch wenn HBO Max ein neuer Abodienst im Videostreamingmarkt ist, so ist HBO selbst schon lange in den USA vertreten. Der Preis von HBO Max liegt dort auf dem Niveau für eine Buchung des klassischen HBO-Pay-TV-Pakets oder des Streamingablegers HBO Now. Wer eines der beiden Abos gebucht hat, wird HBO Max ohne Aufpreis bekommen. Damit kann HBO Max direkt beim Start bereits auf eine Kundenbasis zurückgreifen.

Abonnenten von HBO Max sollen auf alle HBO-Inhalte zugreifen können. Dazu gehören Erfolgsserien wie Game of Thrones, Westworld, Silicon Valley, Big Little Lies, Euphoria, The Wire, Die Sopranos, Veep, True Detective, Six Feet Under, The Newsroom und viele weitere. Zudem wird es einen Großteil der Warner-Kinofilme geben, also etwa Matrix, Herr der Ringe, Harry Potter, Lethal Weapon sowie die DC-Comics-Verfilmungen. Zudem kommen Fernsehserien wie Friends, The Big Bang Theory, Pretty Little Liars oder Der Prinz von Bel-Air dazu.

HBO Max für Deutschland ungewiss

Prinzipiell soll HBO Max auch exklusive Inhalte bekommen, aufgrund der Coronavirus-Krise wird es jedoch nicht viel davon geben, weil viele Produktionen gestoppt wurden. Unter anderen soll noch eine kleine Fortsetzung der Erfolgs-Comedy Friends erscheinen, die aber nicht rechtzeitig fertig geworden ist. Zum Start wird unter anderem das Comedy-Format Love Life mit Anna Kendrick zu sehen sein.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    08.-10.06.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bisher wurde HBO Max ausschließlich für die USA angekündigt. Die Wahrscheinlichkeit für einen baldigen Start von HBO Max in Deutschland ist derzeit äußerst gering. Ende Oktober 2019 haben Sky und Warner Media ihre langjährige Partnerschaft verlängert. Auch künftig wird es HBO-Serien im Abo in Deutschland also nur bei Sky geben. Zudem wird auch die Erstausstrahlung neuer Filme des Warner-Filmstudios weiterhin auf Sky erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robinx999 23. Apr 2020

Die neueren Serien haben sie glaube ich durchgehend und bei älteren Serien müsste sich...

BlindSeer 23. Apr 2020

Also doch nicht so weit her mit der Moralität, sondern einfach ein Deckmäntelchen drüber...

LH 22. Apr 2020

HBO hat seinen Content schon immer hinter Paywalls versteckt, damit sind sie groß geworden.

genussge 22. Apr 2020

Du bist US-Amerikaner? Grüße über den Atlantik



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MX Master 3S
Logitech überarbeitet seine Oberklasse-Maus

Die neue MX Master 3S hat leiser arbeitende Tasten als das Vorgängermodell und Logitech hat in die neue Maus einen Sensor mit 8.000 dpi eingebaut.

MX Master 3S: Logitech überarbeitet seine Oberklasse-Maus
Artikel
  1. DECT für IoT und Smart Citys: Die Aufwertung eines 30 Jahre alten Funkstandards
    DECT für IoT und Smart Citys
    Die Aufwertung eines 30 Jahre alten Funkstandards

    Nach drei Jahrzehnten DECT zieht DECT-2020 NR alias NR+ als vierte Radiotechnologie in den 5G-Standard/IMT-2020 ein.
    Von Karl-Heinz Müller

  2. EC2 C7g: Schnelle AWS-Instanzen mit Graviton3 verfügbar
    EC2 C7g
    Schnelle AWS-Instanzen mit Graviton3 verfügbar

    Bis zu 64 Kerne mit bis zu 128 GByte DDR5: Die öffentlichen C7g-Instanzen mit Graviton3 sollen teils doppelt so flott wie solche mit Graviton2 sein.

  3. Ladetechnik: Kölner London-Taxis laden induktiv
    Ladetechnik
    Kölner London-Taxis laden induktiv

    Elektrische Taxis können in Köln nun induktiv laden, müssen dazu aber umgebaut werden. Zwei britische Taxis LEV TX sind schon umgerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /