• IT-Karriere:
  • Services:

Dyson Sphere Program und Industries of Titan

Dyson Sphere Program: Factorio im galaktischen Maßstab

Stellenmarkt
  1. Robert Koch-Institut, Wildau
  2. Hays AG, Hamburg

Wer hauptsächlich das Wuseln winziger Arbeiter bewundern will, muss sich in Logistik-Aufbauspielen wie Factorio und Satisfactory an eine viel unbelebtere Welt gewöhnen. Das kann sich aber lohnen, denn die trickreichen Industriesandbaukästen haben nicht umsonst mit diesem Spielprinzip Millionen Fans gefunden.

In Dyson Sphere Program ist man wie in den Vorbildern mit dem schrittweisen Ausbau eines intergalaktischen Industrieprojekts beschäftigt: Die titelgebende Dyson-Sphäre umgibt einen Stern und nutzt dessen Energie. Bis dieses Monsterprojekt fertig ist, hat man in Gestalt eines Industrieroboters aber viel zu tun.

Dyson Sphere Program wäre der Early-Access-Überraschungshit des Jahres, wenn nicht fast gleichzeitig die Wikingersandkiste Valheim dessen Verkaufsrekorde gebrochen hätte.

Auch Early-Access-Skeptiker und -Neulinge dürfen hier ohne Bedenken zugreifen: So fertig, wie dieses Spiel schon im Early Access ist, werden manche Vollpreistitel auch nach vielen Updates nicht mehr.

Erhältlich für Windows-PC, rund 17 Euro (Early Access).

Industries of Titan: Industriekapitän auf einem Saturnmond

Die Aufbaustrategiehoffnung Industries of Titan ist seit dem Start in den Early Access im Frühjahr 2020 gut gediehen: In drei großen Updates und monatlichen Patches wurde das ambitionierte Science-Fiction-Koloniespiel im hübschen Voxel-Look bislang weiterentwickelt.

Die Entwickler stehen in vorbildlichem Kontakt zur Community und arbeiten konsequent und zügig an der Entwicklungs-Roadmap. Aktuell sind groben Einschätzungen zufolge etwa 50 Prozent des Wegs zum finalen Release geschafft. Allerdings kann man schon jetzt faszinierende Aufbau-Abenteuer erleben.

Die Siedler - Entdecker Edition - [PC - Code in the box - enthält keine CD]

Als Industriekapitän auf dem eben erst von interplanetarischen Konzernen erschlossenen Saturnmond Titan geht es naturgemäß recht raubtierkapitalistisch zur Sache. Mineralien wollen abgebaut, Artefakte geborgen und natürlich funktionierende Infrastrukturen gebaut werden.

Das eben erst neu hinzugekommene Bevölkerungsmodell hat das Kolonieleben interessanter gemacht, ein Update zur Funktionsweise der Fabriken steht unmittelbar bevor.

Erhältlich für Windows-PC, rund 25 Euro (Early Access).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Konkurrenz für Die Siedler: Großartige historische und galaktische AufbauspieleFounder's Fortune und Snowtopia 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote

garaone 04. Mär 2021 / Themenstart

ja, wir planen gerade daran. allerdings schauen wir gerade wie wir das finanziert...

BlindSeer 04. Mär 2021 / Themenstart

Indies sind einfach mehr, daher sucht man da eher mal die Perlen. Stardew Valley ist ja z...

Argh 04. Mär 2021 / Themenstart

CIV ist meiner Meinung nach eher Strategie als Aufbau. Hier soll es, so habe ich es...

spitfire_ch 03. Mär 2021 / Themenstart

Tower-Defense wird dem nicht gerecht. Viel mehr ist es eine Mischung aus Factorio und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /