Konkurrenz für CCS: Japan und China planen gemeinsamen Schnellladestecker

Beim Schnellladen von Elektroautos konkurrieren unterschiedliche Systeme aus Asien und Europa miteinander. Nun wollen Japan und China gemeinsam einen weltweiten Stecker-Standard etablieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ladesäule mit Chademo-Stecker
Ladesäule mit Chademo-Stecker (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Mit einem gemeinsamen System für das Schnellladen von Elektroautos wollen japanische und chinesische Industriegruppen einen weltweiten Standard durchsetzen. Wie das japanische Chademo-Konsortium am Mittwoch mitteilte, soll dazu am 28. August 2018 mit dem China Electricity Council (CEC) in Peking eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet werden. Der neue Standard soll sowohl mit dem Chademo-System als auch mit dem chinesischen GB/T-Standard für Ladesysteme kompatibel sein.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (w/m/d) für die Digitalisierung von Prozessen des Projektmanagements
    Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Product Owner IoT (m/w/d)
    Lorch Schweißtechnik GmbH, Auenwald
Detailsuche

Der Mitteilung zufolge unterstützten die Regierungen beider Länder die Initiative, die zu einem gemeinsamen harmonisierten Standard führen soll. Die geplante Ladeleistung des neuen Systems wird in der Mitteilung nicht genannt. Nach Angaben der Zeitung Yomiuri Shimbun ist eine Leistung von mehr als 500 Kilowatt geplant. Damit soll eine Autobatterie innerhalb von zehn Minuten aufgeladen werden können.

China mit den meisten Ladesäulen

Bereits im Juni 2018 hatte Chademo ein neues Ladeprotokoll für 400 Kilowatt mit einer Ladespannung von 1.000 Volt und Ladeströmen von 400 Ampere vorgestellt. Bislang erlaubt der Standard lediglich ein Laden mit bis zu 150 Kilowatt. Der chinesische Standard GB/T 20234.3-2015 erlaubt Leistungen von bis zu 250 Kilowatt.

Dem Zeitungsbericht zufolge verfügt China bereits über 220.000 Ladesäulen mit einer Leistung von 50 Kilowatt. Mit dem Chademo-Kabel lässt sich weltweit bereits an 18.000 Säulen schnellladen, von denen sich 6.000 in Europa befinden. Europäische Hersteller setzen für das Schnellladen mit Gleichstrom auf Stecker vom Typ CCS 2 (Combinded Charge System), das an 7.000 Säulen möglich sein soll. Ebenso wie beim neuen Chademo-Protokoll ist beim sogenannten High Power Charging (HPC) über CCS eine Kühlung des Kabels erforderlich. Porsche nahm kürzlich eine Ladestation mit 800-Volt-Säulen in Betrieb.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut Yomiuri Shimbun erhofft sich Japan von der Kooperation, dass sich der neue Standard auch außerhalb Asiens durchsetzen wird. Das würde japanischen Herstellern wie Nissan den Export erleichtern. So würden die USA vermutlich den neuen japanisch-chinesischen Standard übernehmen, wenn sich dieser als weltweite Norm etablieren würde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LASERwalker 28. Feb 2019

Es ist noch dümmer: Gerätestecker für 110V und 230V sind überall gleich, aber Dosen für...

berritorre 24. Aug 2018

Ich habe nichts gegen etwas neues. Der USB-C-Standard ist willkommen. Weil er sich eben...

Harddrive 23. Aug 2018

Dieser gilt dann wo? Ach ja, wahrscheinlich nur in Asien. Wieviele Jahre sind die E-Autos...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
Artikel
  1. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  2. Nintendo, Kerbal Space, Mars: Costa Rica kämpft gegen Ransomware-Akteure
    Nintendo, Kerbal Space, Mars
    Costa Rica kämpft gegen Ransomware-Akteure

    Sonst noch was? Was am 18. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Sicherheitslücken schließen, Cyberattacken abwehren
     
    Sicherheitslücken schließen, Cyberattacken abwehren

    Cyberattacken sind für viele Unternehmen ein Risikofaktor. Wie sich Sicherheitslücken finden und Systeme schützen lassen, erläutern drei Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /