Konkurrenz für Amazon Echo: Apple baut angeblich Siri-Lautsprecher

Apple scheint einen Amazon-Echo- und Google-Home-Konkurrenten zu planen. Mittlerweile wurde der mutmaßliche Siri-Lautsprecher eventuell schon bei der US-Regulierungsbehörde FCC eingereicht. Ob der Lautsprecher auch eine Kamera zur Gesichtserkennung besitzt, bleibt unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple will angeblich Siri-Lautsprecher bauen.
Apple will angeblich Siri-Lautsprecher bauen. (Bild: Sento/CC-BY-SA 2.0)

Apple hat ein neues Gerät mit der Modellnummer A1844 bei der Federal Communications Commission (FCC) für Tests eingereicht, das über NFC und Bluetooth verfügt. Allerdings verfügt das Gerät über eine ungewöhnliche Stromversorgung mit 12 Volt und eine RS485-Schnittstelle.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator*in (Windows) (w/m/d)
    Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH, Berlin
  2. Mitarbeiter IT-Service (m/w/d)
    dennree GmbH, Töpen (Raum Hof)
Detailsuche

Gerüchten zufolge könnte es sich um einen vernetzten Lautsprecher handeln, der über Siri gesteuert wird und angeblich auch mit einer Kamera zur Gesichtserkennung ausgerüstet ist. Über das Gerät wurde schon im Mai berichtet.

Die Steuerung des Systems soll wie bei Amazon Echo oder Google Home per Sprachsteuerung erfolgen.

Nach einem neuen Bericht von Bloomberg soll der Siri-Lautsprecher nicht nur zur Musikwiedergabe, sondern auch zur Steuerung des Smart Homes geeignet sein. Apple Home hat unter iOS 10 eine eigene App erhalten, mit der sich diverse Homekit-kompatible Geräte im Haus steuern lassen. Aktuell dient das Apple TV ebenfalls zur Heimgerätesteuerung, allerdings ist dazu die Fernbedienung oder ein iPhone mit ihren Mikrofonen erforderlich. Ein Zuruf-Lautsprecher würde mehr Komfort bieten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Nach Informationen von Bloomberg arbeitet Apple schon seit zwei Jahren an dem vernetzten Lautsprecher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Tamashii 03. Jan 2017

Schau Dir mal MusicCast von Yamaha an, die haben alle AirPlay und die App ist echt etwas...

Dragos 26. Sep 2016

Das erste Smartphone von Apple war schon innovativ. Dafür bin ich Apple sogar dankbar...

blaub4r 26. Sep 2016

Und angeblich ohne WLAN. Eher untypisch für sowas. Nur bt und nfc reichen da bestimmt nicht.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /