• IT-Karriere:
  • Services:

Konkurrent des Tesla Model 3: Polestar 2 wird in Deutschland ausgeliefert

Die ersten Polestar 2 werden an deutsche Kunden übergeben. Wer jetzt bestellt, kann sein Elektroauto noch 2020 in Empfang nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Polestar 2
Polestar 2 (Bild: Polestar)

Nachdem die ersten Auslieferungen des Polestar 2 in Europa in Schweden und Norwegen Ende Juli 2020 erfolgt sind, starten sie nun auch in Deutschland. Probefahrten seien in sieben deutschen Städten möglich, teilte das Unternehmen mit. Die Anmeldung dazu läuft online.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig

Der Polestar 2 wird in sogenannten Polestar Spaces ausgestellt, der erste davon wurde in Düsseldorf eröffnet. Die Auslieferung erfolgt über Volvo-Autohäuser in Deutschland. Wer einen Polestar 2 kaufen will, kann dies jedoch nur im Internet tun.

Wer jetzt bestellt, bekommt 2020 noch einen

Nach Angaben des Herstellers ist der Polestar 2 in Deutschland weiterhin lieferfähig. Die Fahrzeuge sind also nicht vergriffen, wie das bei manchen anderen Autoherstellern für das Jahr 2020 der Fall ist. Wer jetzt bestellt, soll seinen Polestar 2 noch in diesem Jahr erhalten und zahlt somit nur die reduzierte Mehrwertsteuer.

Der Polestar 2 ist eine Schrägheck-Limousine mit Allradantrieb, zwei Motoren und einer Gesamtleistung von 300 Kilowatt sowie einem Drehmoment von 660 Newtonmeter. Von 0 auf 100 km/h geht es in weniger als 5 Sekunden.

Der Akku mit 78 Kilowattstunden soll eine Reichweite von 470 km (WLTP) ermöglichen. Die Maximalladeleistung liegt bei 150 Kilowatt, wobei dieses Niveau nicht lange gehalten wird, wie erste Tester berichten. Auch der im Vergleich zum Model 3 recht hohe Strombedarf, der sich in ersten Tests ergab, zeigt, dass der Erstling von Polestar noch nicht zu Tesla aufschließen konnte.

Gelobt werden hingegen die Verarbeitungsqualität und die Gestaltung sowohl der Karosserie als auch des Innenraums. Der Polestar 2 kostet in der Basisversion knapp 58.000 Euro vor Subventionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

dummzeuch 29. Aug 2020

... in der "Standard Plus" Bariante (der billigsten). Die "Performance" Variante kostet...

Seitan-Sushi-Fan 28. Aug 2020

Ist längst marktreif, deswegen rollen ja schon Zehntausende über Straßen. *rolleyes*

Seitan-Sushi-Fan 27. Aug 2020

Ja, klar. Alles ein längst gelöstes Problem: https://www.youtube.com/watch?v=hTsrDpsYHrw...

Eheran 27. Aug 2020

Und warum sollte man das bitte tun? Schnellladesäulen braucht man insbesondere an der...

br403 26. Aug 2020

Konnte es noch nicht testen, aber auf den Videos sieht es gut aus. Gute Bedienung, sehr...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /