• IT-Karriere:
  • Services:

Konflikt mit USA: Xiaomi siegt vor Gericht gegen US-Regierung

Das Gericht sieht in den Schritten gegen Xiaomi eine Machtüberschreitung der US-Regierung.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Xiaomi wehrt sich erfolgreich gegen die US-Regierung.
Xiaomi wehrt sich erfolgreich gegen die US-Regierung. (Bild: Abhishek N./Reuters)

Der chinesische Smartphone-Anbieter Xiaomi hat in seinem Vorgehen gegen noch von der Trump-Regierung verhängte US-Sanktionen einen Etappensieg erreicht. Ein Richter in Washington setzte die Strafmaßnahmen aus, wie aus am Wochenende veröffentlichten Gerichtsdokumenten hervorgeht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld

Dazu gehört das Verbot für US-Investoren, Xiaomi-Aktien zu kaufen. Dieses Verbot sollte noch im März 2021 greifen. Zum Januar 2022 sollte sich Xiaomi auch von bereits gehaltenen Anteilen trennen. Der Richter gab einem Antrag von Xiaomi auf eine einstweilige Verfügung gegen die Sanktionen statt.

Das US-Verteidigungsministerium habe seine Entscheidung nicht angemessen begründet und seine Vollmachten überschritten, schrieb er zur Begründung. Auch die Rechtsvorschrift, auf der das Vorgehen fuße, sei falsch zitiert worden. "Diese Fehler schaffen kein Vertrauen in die Gründlichkeit der Entscheidungsfindung" der Behörde, urteilte das Gericht.

Xiaomi wurde auf eine schwarze Liste gesetzt

Das US-Verteidigungsministerium hatte Xiaomi unter dem Vorwurf von Verbindungen zum chinesischen Militär auf eine schwarze Liste gesetzt. Das geschah noch kurz vor dem Ende der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump. Xiaomi wies die Anschuldigungen zurück und reichte Klage gegen diese Entscheidung ein.

Die Regierung des neuen US-Präsidenten Joe Biden kann die Sanktionen rückgängig machen. Sie setzte bereits das von Trump eingeleitete Vorgehen gegen chinesische Dienste wie den Chatdienst Wechat und die Video-App Tiktok für eine weitere Überprüfung aus.

Trump hatte über die Jahre China als größte internationale Gefahr für die USA dargestellt und im Wahlkampf unter anderem ohne jegliche Belege behauptet, Biden sei von Peking gekauft.

Xiaomi Mi 11 5G Smartphone + Kopfhörer (6,81" Amoled DotDisplay + AdaptiveSync, 8+128GB, 108MP OIS Triple-Front und 20MP Frontkamera, Dual-5G SIM, Android 11.0, MIUI 12.5) GRAU - [Exklusiv bei Amazon]

Trumps Konflikt mit Huawei

Trumps Regierung verschärfte einen Handelskonflikt mit China und ging auch gegen diverse chinesische Unternehmen vor. Am härtesten traf es dabei Huawei. Der Netzwerk-Ausrüster und Smartphone-Anbieter verlor den Zugang zu US-Technik. Der Vorwurf lautete, die chinesische Regierung könne das Unternehmen zur weitreichenden Kooperation zwingen. Huawei weist diese Anschuldigungen zurück.

Xiaomi profitierte im Smartphone-Geschäft von Huaweis Problemen. Xiaomi war mit dem Verkauf günstiger, technisch hochwertiger Smartphones im Internet groß geworden. Inzwischen hat die Firma alle möglichen Geräte vom Fernseher bis zum Reiskocher im Angebot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 65UN71006LB 65 Zoll LCD + Magic Remote für 616€, Huawei P30 Lite E Smartphone 64GB...
  2. (u. a. Crusader Kings 3 für 35,99€, Elite Dangerous für 5,99€, Dead Island - Definitive...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

Lef 15. Mär 2021 / Themenstart

Wird sie und ist sie bereits. Bin dabei und freue mich.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /