Konferenz Quo Vadis 2016: Wie Deep Learning Games verändern kann

Das Programm zum ersten Golem.de Tech Summit auf der Fachmesse Quo Vadis ist fertig. Am 19. und 20. April wird sich dort alles um Deep Learning und künstliche Intelligenz drehen - mit hochkarätigen Vorträgen. Der Ticketverkauf läuft.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
14 Vorträge widmen sich auf dem Golem.de Tech Summit dem Thema künstliche Intelligenz.
14 Vorträge widmen sich auf dem Golem.de Tech Summit dem Thema künstliche Intelligenz. (Bild: Golem.de)

Google lässt ein Programm gegen einen menschlichen Go-Spieler antreten - und gewinnt. Ein Algorithmus kreiert Kunst. Computer interpretieren Sprache wie Menschen. Möglich macht all das der rasante Fortschritt bei der Forschung zu künstlicher Intelligenz - genauer gesagt bei Machine und Deep Learning. Software so zu trainieren, dass sie nach dem Vorbild neuronaler Netze wie ein Mensch lernt und agiert, ist ohne Zweifel eines der angesagtesten Themen der vergangenen Monate.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) Netzwerkinfrastruktur
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Wirtschaftsinformatikerin oder Wirtschaftsinformatiker o. ä. (w/m/d) IT-Anforderungs- und Projektmanagement
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn, Berlin
Detailsuche

Doch was genau können Algorithmen wirklich leisten? Und wie praxisnah sind die Erkenntnisse der KI-Forschung? Diese Fragen beantworten Experten am 19. und 20. April auf dem Golem.de Tech Summit in Berlin. Die Fachleute kommen unter anderem von Fraunhofer-Instituten, Amazon, Nvidia, Eyeem, Microsoft, dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), der TU München, der Beuth Hochschule für Technik Berlin, der Universität Münster und der Universität Tübingen. Sie widmen sich dem maschinellen Lernen und beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven mögliche Anwendungen und Zukunftsszenarien.

Insgesamt 14 Vorträge an zwei Tagen

Der Eröffnungstag gibt einen Überblick über das breite Feld des Deep Learning und Einblicke in spezielle Anwendungsbereiche. Wie können Algorithmen Daten verstehen und daraus lernen? Was macht ein Bild schön? Wie kann Software Text und Sprache wirklich verstehen? Diese Fragen werden am ersten Konferenztag beantwortet. Der zweite Konferenztag zeigt unter anderem, welche Chancen Deep Learning für die Spielebranche birgt. Erläutert wird etwa, wie Gegenspieler menschlicher agieren können, wie Software spielen lernt oder auch wie kreativ künstliche Intelligenz überhaupt sein kann.

Tickets für die von Golem.de organisierte Konferenz können ab sofort erworben werden. Golem-pur-Abonnenten bekommen zehn Prozent Rabatt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Quo Vadis 2016 statt, Europas größter Messe für Spieleentwickler. Jeder Teilnehmer des Deep-Learning-Kongresses hat automatisch auch Zugang zu Hunderten Vorträgen über das Spiele-Business und Spiele-Entwicklung. Tagungsort ist die Station Berlin.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. E-Bike im Angebot: Aldi verkauft günstiges Elektro-Fahrrad im Retro-Look
    E-Bike im Angebot
    Aldi verkauft günstiges Elektro-Fahrrad im Retro-Look

    Aldi-Süd bietet in Kürze ein E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Prophete e9.1 punktet mit Retro-Design, schwächelt aber bei der Ausstattung.

  2. Xbox-Plattform: Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller
    Xbox-Plattform
    Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller

    E3 2021 Es kam, was kommen musste: Nach der Bethesda-Übernahme erscheint Starfield exklusiv für Xbox-Systeme statt auch für die Playstation 5.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Kickstarter: Azio bringt drahtlose mechanische Tastatur im Retro-Design
    Kickstarter
    Azio bringt drahtlose mechanische Tastatur im Retro-Design

    Die Azio Izo ist eine Tenkeyless-Tastatur mit Gateron-Switches. Dazu gibt es einen Bluetooth-Nummernblock und eine Maus.

SteamKeys 28. Mär 2016

thx!


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /