Abo
  • IT-Karriere:

Konami: Entwicklung von Silent Hills ist eingestellt

Am nächsten Silent Hill wollten Designer Hideo Kojima und Regisseur Guillermo del Toro zusammen arbeiten. Nach Äußerungen von del Toro hat jetzt auch Konami offiziell mitgeteilt, das Projekt einzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Silent Hills
Artwork von Silent Hills (Bild: Konami)

Der schon länger schwelende Streit zwischen Hideo Kojima und dem japanischen Publisher Konami hat nicht nur Auswirkungen auf Metal Gear, sondern auch auf Silent Hills. Der nächste Teil der legendären Serie Silent Hill sollte eigentlich für Konami in einer Kooperation zwischen Kojima und dem Regisseur Guillermo del Toro entstehen. Der hat aber nun laut IGN.com bei einer Veranstaltung in San Francisco gesagt, dass das Projekt nicht zustande kommen werde.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Etwas später hat Konami die Einstellung der Entwicklungsarbeiten offiziell bestätigt, so das US-Magazin Polygon. Zur weiteren Zusammenarbeit mit Hideo Kojima hat Konami allerdings keine Erklärung - dabei dürfte das nicht nur Spieler, sondern auch die Aktionäre des börsennotierten Unternehmens interessieren.

Vor der offiziellen Einstellung von Silent Hills hatte Konami bekannt gegeben, eine spielbare Demo des auf der Gamescom 2014 vorgestellten Titels am 29. April 2015 aus dem Playstation Store zu entfernen. Auf anderen Plattformen war die interaktive und sehr aufwendige Schnupperversion nie verfügbar.

Nachtrag vom 27. April 2015, 22:55 Uhr

Konami hat die Einstellung der Entwicklungsarbeiten an Silent Hills offiziell bekanntgegeben. Wir haben die News entsprechend aktualisiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. 3,99€
  3. 14,95€
  4. 3,99€

FrankKi 28. Apr 2015

Seh ich auch so, seit Teil 4 kann man die Serie in die Tonne kloppen, davon ausgenommen...

keböb 27. Apr 2015

http://kotaku.com/its-official-silent-hills-is-cancelled-1700379816 Sorry aber das muss...

Darth Badger 27. Apr 2015

+1


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /