Konami: Pro Evolution Soccer muss für E-Football vom Feld

Der ewige Konkurrent von Fifa hat verloren: Konami löst Pro Evolution Soccer (PES) endgültig durch das Free-to-Play-Sportspiel E-Football ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von E-Football
Artwork von E-Football (Bild: Konami)

Früher war Pro Evolution Soccer (PES) der einzige echte Gegenspieler von Fifa, dann hat Publisher Konami sein PES allmählich immer mehr mit dem Zusatznamen E-Football verbunden - und nun folgt die endgültige Einwechslung. Pro Evolution Soccer gibt es nicht mehr, stattdessen vermarktet Konami sein Sportspiel und die damit verbundenen Rechte künftig als E-Football.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Das basiert auf der Unreal Engine - bei PES kam bis zuletzt die hauseigene Fox Engine zum Einsatz. E-Football soll im Herbst 2021 als kostenloser Download für Playstation 4 und 5, Xbox One und Series X/S sowie für Windows-PC erscheinen. Etwas später soll es Versionen für mobile Endgeräte unter iOS und Android geben.

Anfangs soll Crossplay zwischen den jeweiligen Konsolenplattformen möglich sein, also PS4 und 5 zusammen und Xbox One und Series X/S. Kurz darauf soll es plattformübergreifende Partien mit allen Konsolen und Windows-PC geben und im Winter dann echtes Crossplay mit allen Versionen von E-Football.

Laut Konami gilt das auch für Smartphones und Tablets. Der Publisher kündigt an, dass es für die mobilen Endgeräte die Option gibt, mit gekoppeltem Gamepad zu spielen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Unklar ist, ob die Spieler auch ohne derartigen Controller mitkicken können - und ob mit irgendwelchen Tricks dafür gesorgt werden soll, dass sie eine Chance auf den Sieg haben. Details zum Gameplay will Konami gegen Ende August 2021 vorstellen.

Ebenfalls erst später soll es Informationen darüber geben, welche Spieler und Vereine mit welchen Ligen in E-Football enthalten sind. Bestätigt sind der FC Barcelona sowie Juventus Turin, FC Bayern München und Manchester United. Als Markenbotschafter stehen Lionel Messi und Neymar Jr. Unter Vertrag, sowie Andrés Iniesta und Gerard Piqué als Berater.

Das Spiel wird zwar kostenlos angeboten, später soll es aber bestimmte Spielmodi als "optionaler DLC" zu kaufen geben. Außerdem gibt es vermutlich auch weiterhin die Option, bestimmte Fußballstars für den Modus Myclub zu verpflichten und dafür echtes Geld zu bezahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

Trockenobst 22. Jul 2021 / Themenstart

Ich denke mal das ist der Punkt: die alte Generation die PES gespielt hat mag nicht mehr...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /