Abo
  • Services:
Anzeige
PES 2015
PES 2015 (Bild: Konami)

Konami: PES 2015 und die Auflösung auf der Xbox One

Auf der Playstation 4 will Konami die Fußballsimulation PES 2015 in höherer nativer Auflösung berechnen als auf der Xbox One. Nach einer längeren Diskussion mit einem Fan auf Twitter hat der zuständige Produktmanager nun Gespräche mit Microsoft angekündigt.

Anzeige

Im Grunde ist Adam Bhatti ein Produktmanager, wie es innerhalb der Spielebranche vermutlich mehr geben sollte: Der bei Konami für PES 2015 zuständige Brite schreibt fast täglich auf Twitter über die Fußballsimulation, die Mitte November 2014 erscheinen soll, und ist im regen Austausch mit der Community. Nun könnte eine längere Diskussion mit einem Spieler dafür sorgen, dass die Technik des Spiels vor der Veröffentlichung auf der Xbox One überarbeitet wird.

Auslöser war ein Schaubild auf der japanischen Webseite von Konami, dem zufolge das auf der Fox Engine basierende Spiel auf der Playstation 4 in einer Auflösung von 1080p, auf der XBox One hingegen nur in 720p berechnet wird - jeweils mit einer Bildrate von 60 FPS. Für die Laufzeitumgebung sind diese Werte durchaus typisch. Schon das ebenfalls auf der Fox Engine basierende Metal Gear Solid: Ground Zeroes wurde auf der PS4 mit 1.920 x 1.080 und auf der Xbox One mit 1.280 x 720 Pixeln gerendert.

Der Spieler, der daraufhin Adam Bhatti anschrieb, war damit allerdings nicht einverstanden: Inzwischen, so seine Argumentation, gebe es doch bei den meisten Titeln keine derartigen Unterschiede mehr, trotz der etwas schwächeren Hardware der Microsoft-Konsole. Die Reaktion von Bhatti: "Hoffentlich greifen Webseiten, die scharf darauf sind zu berichten, dass die Xbox One auf 720p setzt, das auf: Das Schaubild ist entfernt", schreibt der Produktmanager nun auf Twitter. Stattdessen gebe es Gespräche mit Microsoft, weitere Infos sollen folgen.

Der Austausch der Entwickler könnte tatsächlich Folgen haben: Microsoft hat bereits mehrfach dafür gesorgt, dass auf der Xbox One statt 720p dann doch 1080p möglich waren. Zuletzt etwa bei Diablo 3 und bei Destiny - die beiden Current-Gen-Konsolenversionen werden, anders als zuerst geplant, beide in der höheren Auflösung berechnet. Unterschiede sind so gut wie nicht zu erkennen.


eye home zur Startseite
TrashFan 01. Okt 2014

Is'n bisl wie Rushhour in Tokio. Aber seitdem in 2.1 Pets und Follower anderer Spieler...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  3. IT-Choice Software AG, Karlsruhe
  4. Comline AG, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1,49€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Habe den Store deinstalliert

    raskani | 23:00

  2. Re: Dass die Luft in den Städten nicht besser wird...

    atikalz | 22:58

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    johnDOE123 | 22:49

  4. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    bombinho | 22:47

  5. Immer diese Clowns wenn man nach einem Geschenk...

    SzSch | 22:46


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel